Seit der Zeit der Papyrusrollen-Beschriftung hat sich glücklicherweise viel in der Wissensverbreitung in Form von Schriftstücken geändert. Heute ist es der Buchbinder, der nach Beendigung von Redaktion, Satz, Layout und Druckarbeiten das Buch in seine endgültige Form bringt. Aber auch die Veränderung bereits vorhandener Einbände, wie die Reparatur, zählt zu seinem Aufgabenbereich. Die maschinelle Serienfertigung hat die handwerkliche Arbeit zum Teil abgelöst, die traditionelle Handwerkskunst kann sie jedoch nicht ersetzen. Nicht zuletzt durch einen hohen Qualitätsanspruch heben sich Unikate und Kleinserien von maschineller Massenproduktion ab. 
Finden Sie hier Ihren Buchbinder