Die digitale Welt bringt dem Handel ungeahnte Chancen, aber leider auch enorme Risken. Auf den ersten Blick klingt das wie eine Binsenweisheit.
Doch: Wussten Sie, dass schon 9 von 10 Onlinehändlern im deutschsprachigen Raum Betrugsversuche erlebt haben? Die kriminelle Energie ist vielfältig. Da gibt es beispielsweise jemanden, der die Identität eines anderen stiehlt und unter falschem Namen eine Bestellung aufgibt. Andere wiederum ordern Waren, die sie nicht bezahlen können oder wollen.
Was Sie dagegen tun können?

Kommen Sie zu unserer Veranstaltung und erfahren Sie

  • von einem Rechtsanwalt, wie das alles juristisch aussieht
  • von der Kriminalpolizei, „was es alles gibt"
  • von Ihrer Interessenvertretung, welche Möglichkeiten Sie haben, sich zu schützen


Wir haben für Sie gemeinsam mit einem Unternehmen, das sich auf Bonitätsauskünfte und Unternehmensinformationen spezialisiert hat (CRIF), ein Paket geschnürt, um Ihre Zahlungsausfälle zu reduzieren:

  • Wem kann ich trauen?
  • Wann soll ich Kauf auf Rechnung anbieten?
  • Worauf muss ich besonders aufpassen?


Vortragende:

Claus-Peter Kahn, Bundeskriminalamt

Stefan Adametz, Kanzlei Fellner, Wratzfeld & Partner

Gerald S. Eder, CRIF


Moderation:

Roman Seeliger, Bundessparte Handel (WKÖ)