Britische Automobilhersteller brechen Rekorde

Im Vereinigten Königreich laufen pro Minute vier Fahrzeuge vom Band 

Die Anzahl der im Vereinigten Königreich produzierten Fahrzeuge könnte laut SMMT, dem Fachverband der britischen Automobilindustrie bis 2017 auf fast zwei Millionen anwachsen.

Entsprechend eines vor kurzem erschienenen Reports brach die britische Automobilindustrie mit einem Umsatz von umgerechnet fast EUR 100 Mrd. 2014 alle Rekorde. Mit fast 1,6 Mio. Fahrzeugen verzeichnete die Produktion den höchsten Wert seit 2008. Davon waren 1,53 Mio. PKW – der höchste Wert seit 2007.

Die Anzahl der im Automobilbereich tätigen Arbeitnehmer stieg 2014 um 3,5% auf 799.000.

Dieser positive Trend ist vor allem auf effiziente High-Tech-Prozesse und damit einhergehende Produktionssteigerungen zurückzuführen. In den Jahren 2010 – 2014 produzierte jeder Arbeitnehmer durchschnittlich 11,5 Fahrzeuge. In den fünf Vorjahren lag dieser Wert bei 9,3 Fahrzeugen. Dies entspricht einer Steigerung von 23%.

Der direkte Anteil der Automobilindustrie an der britischen Wirtschaft stieg 2014 um 6,2 % auf umgerechnet EUR 20 Mrd. Durch die zunehmende internationale Nachfrage nach britisch gefertigten Fahrzeugen konnte der Exportumsatz der Branche um 1,8 % auf fast EUR 50 Mrd gesteigert werden. Seit 2000 ist dieser um 103,8 % gewachsen. 

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden