Kopenhagen-Kastrup ist der effizienteste Flughafen Europas

Die dänische Hauptstadt etabliert sich zum Hauptdrehkreuz für Flugverkehr in Nordeuropa

Die dänische Hauptstadt hat Europas effizientesten Flughafen. Zu dieser Erkenntnis kommt die Air Transport Research Society (ATRS), die sich mit der Analyse und Bewertung der Effizienz von Flughäfen weltweit beschäftigt.  

Gründe für die Effizienz des Flughafens Kopenhagen sieht die ATRS u.a. in der Nutzung von Check-in-Automaten, die in Kopenhagen bereits vor etwa 10 Jahren eingeführt wurden und von denen mittlerweile 99 Stück am Flughafen zu finden sind. Laut Informationen der Flughafen-Homepage werden diese von über 50% aller Passagiere benutzt. Anfang des Jahres wurden zudem Self-Service-Bordkartenscanner vor der Sicherheitskontrolle eingeführt, die in Zukunft auch an den Gates eingesetzt werden sollen. Auch will der Flughafen noch im Jahr 2015 Selbstbedienungs-Bag Drops einführen.  

Die Führung des Flughafens sieht die positive Bewertung als Bestätigung ihrer Bemühungen den Flughafen weiter als Hauptdrehkreuz Nordeuropas zu etablieren. Heute hat Dänemark mehr Flugrouten als die Größe des Landes und der Bevölkerung eigentlich rechtfertigen würde. Der Flughafen Kopenhagen soll zudem bis etwa 2035 mit einer Bausumme von EUR 3 Mrd. kontinuierlich ausgebaut werden. Danach soll er 40 Millionen Passagiere jährlich befördern – doppelt so viele wie heutzutage.  

Ganz neu ist die Erkenntnis der Effizienz des Kopenhagener Flughafens allerdings nicht. Bereits zum achten Mal innerhalb von zehn Jahren steht der sich in Kastrup befindliche Flughafen im Ranking der ATRS ganz oben. 

Die Möglichkeiten für österreichische Unternehmen im Bereich Verkehrsinfrastruktur in Dänemark sind derzeit für das AußenwirtschaftsCenter Kopenhagen Schwerpunkthema. Für Informationen zu diesem und weiteren Themenbereichen können Sie das AußenwirtschaftsCenter gerne unter kopenhagen@wko.at kontaktieren.

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden