Rostfreie kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus China

EU stellt Antisubventionsverfahren ein

Im August 2014 wurde auf Antrag von EUROFER ein Antisubventionsverfahren gegen Einfuhren von rostfreien Flacherzeugnissen, kaltgewalzt der Tarifnummern ex 7219 und 7220 mit Ursprung in China eingeleitet.

 

Da der Antragsteller Anfang Mai 2015 seinen Antrag auf Verfahrenseinleitung formell zurückzog, gibt die Kommission mit Durchführungsverordnung (EU) 2015/1206, Amtsblatt L 196 v. 24.7.2015  die Einstellung des Antisubventionsverfahrens bekannt. Auch die Durchführungsverordnung (EU) 1331/2014 zur zollamtlichen Erfassung der Einfuhren wird aufgehoben.

Stand: 24.07.2015
diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden