Indien unter den Top 10 Destinationen für Auslandsdirektinvestitionen

Automobilindustrie weiterhin Schlüsselrolle für wirtschaftliche Entwicklung

Ganze 6 Plätze konnte Indien vorrücken und befindet sich 2014 erstmals unter den Top 10 Destinationen für Auslandsdirektinvestitionen (FDI), laut dem World Investment Report 2015 der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD). 2013 befand sich Indien noch auf Platz 15 der Liste. 

ADI Zuflüsse beliefen sich auf  USD 34 Billionen im Jahr 2014, das ist eine Steigerung um 22% im Vergleich zum Vorjahr (USD 28 Milliarden). 83,5% der USD 41,2 Milliarden die im gesamten Südasiatischen Raum (inklusive Iran und die 7 weiteren Mitglieder der South Asian Association for Regional Cooperation) investiert wurden, flossen nach Indien.

Unter den Top 10 verzeichneten China (USD 129 Milliarden), Hong Kong (USD 103 Milliarden) und die USA (USD 92 Milliarden) den größten Anteil. 

Der Report der UNCTAD sagt für 2015 einen Anstieg Indiens ADI Zuflüsse voraus, da eine wirtschaftliche Erholung erwartet wird. Die Automobilindustrie (seit 1991 sind FDI zulässig in diesem Sektor) spielt eine Schlüsselrolle in der indischen Wirtschaft. Der Report sieht diesen Sektor auch als denjenigen in dem Indien zu den weltweit führenden Herstellern werden könnte.

 

Quelle: Business Standard

4.8.2015 Doris Jones
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden