Neues Postleitzahlensystem für Irland

Irland führt als letztes EU-Mitgliedsland eindeutige Postleitzahlen ein

Mit 14.7.2015 wurde in Irland das Postleitzahlensystem „Eircode“ eingeführt. Mit den neuen 7-stelligen Codes gibt es ab sofort für jeden Haushalt eine eindeutige Zuordnung. Dies soll vor allem die Adressensuche vereinfachen. Bislang waren über 35% der Adressen in Irland nicht eindeutig.

Der irische Unternehmerverband IBEC begrüßt diesen Schritt und erwartet sich dadurch eine Verbesserung der Lieferketten und Verwaltungseinsparungen. Und nicht zuletzt geringere Kosten für die Unternehmen und die Konsumenten.

Der Aufbau des siebenstelligen Codes ist wie folgt: Die ersten drei Nummern legen den Ortsbereich (z.B. Dublin 1 = D01) fest. Die weiteren vier Nummern definieren die spezielle Adresse. Diese Nummern wurden zufällig ausgewählt, womit der Code nicht fortlaufend nach Haushalten bestimmt ist.

Noch ist die Verwendung des Eircode in Irland nicht verpflichtend. Allerdings könnte sich dies laut dem Minister für Kommunikationen, Alex White, bald ändern.

Auf der Webseite kann man derzeit 15 Anfragen pro Tag durchführen.

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden