Japans Großindustrie blickt optimistisch in die Zukunft

Bericht der Zentralbank erwartet Investitionsanstieg von 9,3 Prozent

Der von der japanischen Zentralbank veröffentliche Wirtschaftsausblick "Tanki Keizai Kansoku", kurz TANKAN genannt, gilt als wichtigster Konjunkturindikator Japans. Der Stimmungsindex basiert auf einer Befragung von rund 2.143 großen Industrieunternehmen und gibt das Verhältnis der optimistischen zu den pessimistischen Einschätzungen der Wirtschaftslage in Japan wieder. Wie aus den aktuellen Zahlen (01.07.2015) hervorgeht, verbesserte sich die Stimmung in den japanischen Industrieunternehmen im zweiten Quartal überraschend. Der vierteljährlich ermittelte Stimmungsindex für die Großindustrie stieg um drei Punkte auf plus 15 Punkte und konnte sich damit nicht nur steigern, sondern die Erwartungen übertreffen: Ökonomen hatten zuvor mit einem Wert von 10 Punkten gerechnet.

Der positive Trend soll über die nächsten drei Monate fortlaufen und Experten der BOJ rechnen mit einem TANKAN-Indexanstieg auf plus 16 Punkte bis September 2015. Diese optimistische Gesinnung spiegelt sich auch in der Investitionsplanung von Großunternehmen wieder. So zeigt der TANKAN-Bericht einen erwarteten Investitionsanstieg von 9,3% (YoY).

Sollten die positiv gestimmten Unternehmen ihre geäußerten Pläne zu einer Ausweitung ihrer Investitionstätigkeiten wahr machen, bestehen gute Chancen, auf einen fortführenden Konjunkturaufschwung in Japan. 

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden