EU fördert griechische Inseln und Zypern mit 54 Millionen Euro

Programm umfasst Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, Energieeffizienz und Umweltschutz

Die EU dotierte das neue Programm Interreg V-A Greece-Cyprus 2014-2020 mit EUR 54.072.416.

Zielsetzung ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und des Unternehmertums, die effiziente Verwendung von Energie und nachhaltiger Transporte sowie Erhalt und Schutz der Umwelt in folgenden Grenzregionen:  

In Griechenland: Die Regionen (NUTS III)  Lesvos, Samos, Chios, Dodekanisos, Kyklades, Irakleio, Lasithi, Rethymni und Chania

In Zypern: das ganze Land 


Ansprechpartner in Griechenland:

Managing Authority of European Territorial Cooperation Programmes
Herr Georgios Emmanouil, Leiter 
65, Georgikis Sxolis street
Pilaia, 57001, Thessaloniki
T: +30 2310 469600
E: gemmanouil@mou.gr 

Ansprechpartner in Zypern:

Directorate General for European Programmes, Coordination and Development
Frau Anthi Philippidou, 
Planning Officer 
T: +357 22 602892
E: aphilippidou@dgepcd.gov.cy

auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden