th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Förderung für Photovoltaikanlage und Stromspeicher

Investitionsförderung für Stromspeichersystem sowie netzgeführte Stromerzeugungsanlagen auf solarer Basis durch das Bundesland Burgenland

Das Land Burgenland stellt ab sofort eine Förderung für Photovoltaikanlage (PV-Anlagen) und/oder Stromspeicher zur Verfügung. Mittlerweile sind die Förderbedingungen bekannt, die wir Ihnen ergänzend zur Verfügung stellen.

Gefördert wird, mittels einmaligem Zuschuss, die

  • Errichtung von netzgeführten Stromerzeugungsanlagen auf solarer Basis mit einer förderbaren Höchstleistung von 5 kW,
  • Errichtung von netzgeführten Stromerzeugungsanlagen auf solarer Basis mit einer förderbaren Höchstleistung von 5 kW in Verbindung mit einem Stromspeichersystem oder
  • Nachrüstung bestehender PV-Anlagen mit einem Stromspeichersystem.  

Gefördert wird die nutzbare Speicherkapazität bis zu max. 5 kWh. Die PV-Anlage bzw. der Speicher an sich können größer gebaut sein, gefördert werden allerdings nur 5 kW.

Förderhöhe und -budget

Gefördert werden PV-Anlagen und/oder Stromspeicher mit einem einmaligen Zuschuss in der Höhe von 30% der förderfähigen Kosten bis max. Euro 275/kWp.

Das Förderausmaß ist mit Euro 300.000 begrenzt. Die Förderaktion endet mit Verbrauch der Mittel, spätestens mit 31.12.2015.

Beispiel zur Förderung der PV-Anlage und des dazugehörigen Stromspeichers: Die gesamte Förderung beträgt dann 30% der förderfähigen Kosten bis max. Euro 2.750 (max. 5 kWp für PV-Anlage zu je 275 Euro + max. 5 kWh nutzbare Speicherkapazität zu je 275 Euro.)

Fördervoraussetzungen

  • Die PV-Anlage bzw. das Stromspeichersystem muss zur Versorgung von privaten Wohngebäuden dienen.
  • Der Förderantrag ist grundsätzlich vor Beginn der Projektumsetzung einzubringen.
  • Die Umsetzung des Projektes hat innerhalb von 6 Monaten ab Projektgenehmigung, durch die Burgenländische Energie Agentur, zu erfolgen.
  • Die Erweiterung bestehender PV-Anlagen wird nicht gefördert.
  • Es sind elektrochemische Stromspeichersysteme zu verwenden.
  • Eigenbauanlagen, Prototypen oder gebrauchte Anlagen werden nicht gefördert.
  • Doppelförderungen mit anderen öffentlichen Landes- oder Bundesförderungsstellen (OeMAG, Klima- und Energiefonds) sind nicht zulässig.

Bitte entnehmen Sie dem Anhang die gesamte Förderrichtlinie sowie das Formular zur Antragstellung.