th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Informationen für Maler und Tapezierer betreffend Corona

Aktuelle Informationen für die Berufsgruppen

Die Bundesregierung hat aufgrund Corona Gesetze und Verordnungen erlassen, die bestimmte Maßnahmen aufgrund des Corona Virus anordnen.

Aufgrund des erhöhten Informationsbedarfs finden Sie hier wichtige Informationen rund um das Thema Corona und dessen Auswirkungen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona (Stand 16.11.2020):

  • Corona-FAQs der WKÖ: Hier finden Sie Informationen zur COVID-19-Notmaßnahmenverordnung und zu Einschränkungen in Betriebsstätten.
  • Hier findet sich ein Formular zur Bestätigung als Schlüsselarbeitkraft 
  • Corona-Maßnahmenkatalog für Baustellen (Stand 29.10.2020)
    Der Maßnahmenkatalog für Baustellen kann von Unternehmen im Baunebengewerbe ebenfalls angewandt werden.
    Dazu gibt es noch folgende Anmerkung der Bundesinnungsgruppe Baunebengewerbe für u.a. Arbeiten auf Baustellen und Fahrten in Fahrzeugen des Arbeitgebers zu beruflichen Zwecken (z.B. Mannschaftstransporte) [siehe § 6 COVID-19 Notmaßnahmenverordnung]:
    Am Ort der beruflichen Tätigkeit ist zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten, sofern nicht durch geeignete Schutzmaßnahmen (wie z.B. Mund-Nasen-Schutz) das Infektionsrisiko minimiert werden kann.
    Kann auf Grund der Eigenart der beruflichen Tätigkeit der Abstand von mindestens einem Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden, können folgende geeignete Schutzmaßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos getroffen werden:
    • Tragen von eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung oder
    • technische Maßnahmen, wie z.B. Anbringung von Trennwänden aus z.B. Echtglas oder Acrylglas oder
    • organisatorische Maßnahmen wie das Bilden von festen Teams
    Diese Regelungen sind auch auf Fahrzeuge des Arbeitgebers anzuwenden, wenn diese zu beruflichen Zwecken verwendet werden.
    Die Vorgabe, dass die Fahrten während der Arbeitszeit stattfinden müssen, ist durch die neue Verordnung entfallen.

Nähere Informationen zum Thema Baustellen:

Stand: