th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Baustoffhändler: Ländertour Niederösterreich und Burgenland

Besuch burgenländischer Leitbetriebe

70 Baustoffhändler aus Niederösterreich und dem Burgenland besuchten im Nordburgenland und der angrenzenden Region renommierte Betriebe.

Die erste Etappe der Besuchstour führte die Interessenten zum größten in Ungarn bestehenden Werk des Unternehmens Leier-International. KR Michael Leier und Geschäftsführer Anton Putz präsentierten die Geschichte des Familienunternehmens und des Aufbaus des Betriebes in Jánossomorja: 

Von einem kleinen Sparmarkt in Horitschon hat sich das Unternehmen von 1965 bis heute stetig weiterentwickelt und ist mit innovativen Ideen zu einem diversifizierten Unternehmen gewachsen, das in den Bereichen Erzeugung von Beton und Ziegelwaren sowie auch im Autohandel, Maschinenbau und im Immobilienbereich tätig ist. Es wurden 39 Werke in verschiedensten osteuropäischen Ländern, aber auch in Österreich aufgebaut bzw. übernommen. Insgesamt werden über 2.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Das neu erbaute Ausstellungscenter der Firma Baustoffgroßhandel Michel Koch GmbH mit dem OBI-Markt in Neusiedl/See bildete den zweiten Schwerpunkt: Filialgeschäftsführer Gerhard Csida und Florian Weishaar (5. Generation der Familie Koch) führten durch das Unternehmen:

Gegründet 1917 als Maurermeisterbetrieb entstanden in 100 Jahren sieben BauWelt Baustoff-Profi-Center und sechs OBI-Märkte mit 481 Mitarbeiter und 41 Lehrlingen. Das Unternehmen steht für Kompetenz in den Segmenten Bauen, Wohnen und Garten.

Den letzten Programmpunkt der Ländertour bildete die Firma Austrotherm in Purbach, wo die Gruppe durch Beiratsmitglied Peter Schmid begrüßt wurde:

Austrotherm gehört zur Schmid Industrie Holding, die auch Marken wie Baumit, Murexin oder Furtenbach im Programm hat. Welche Unterschiede es zwischen XPS/EPS Dämmstoffen gibt, wie das Labor mit einem Roboter funktioniert und die fast vollautomatische Produktion im Standort Purbach wurden vorgeführt.  

Die Veranstaltung ermöglichte den Besuch von hochinteressanten und beeindruckenden Leitbetrieben des Burgenlands. 

Fotos von der Veranstaltung