th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Checkliste für Vertretungsübernahmen

Halten Sie mündlich getroffene Vereinbarungen fest

Nach österreichischem Recht bestehen für Handelsagentenverträge keine Formerfordernisse, wie etwa Schriftform, notarielle Beglaubigung oder der Registrierung.

Ein Vertrag zwischen Handelsagent und vertretenem Unternehmer kann also auch mündlich oder schlüssig voll wirksam abgeschlossen werden. (Achtung: Beweisschwierigkeiten)

Beide Parteien sind nach dem Gesetz verpflichtet, der anderen Vertragspartei alle Bestimmungen des mündlich oder schlüssig geschlossenen Handelsagentenvertrages schriftlich zu bestätigen (§ 4 HVertrG).

Soweit so gut. Was aber ist mit jenen Vereinbarungen, die in Handelsagenten-Verträgen grundsätzlich nicht festgehalten und deshalb bei Verhandlungen mit dem Geschäftsherrn gerne und oft übersehen werden?

Hierfür haben wir für Sie eine Checkliste, die Ihnen helfen soll, wichtige Abmachungen festzuhalten. 

Stand: