th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Covid-19: Was ist zu beachten?

Rechtliche Vorgaben, Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen zur Vermeidung des Ansteckungsrisikos

Hinweis zu den Maßnahmen: 

Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (gültig voraussichtlich bis inkl. 2.5.2021) bildet die gesetzliche Grundlage für die nachfolgenden FAQ zu den Bereichen "Einschränkungen in Betriebsstätten" sowie "Events und Veranstaltungen". 

Sonderbestimmungen für Wien, Niederösterreich und das Burgenland

Allgemeines:

  • Für diese Bundesländer gelten Sonderbestimmungen. Diese gelten von 1. April bis 18. April 2021.
  • Grundsätzlich ist das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs und der Aufenthalt außerhalb des eigenen privaten Wohnbereichs auch in der Zeit von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr grundsätzlich verboten und nur zu den in § 2 Abs. 1 der SchuMaVO genannten Zwecken zulässig ("berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke, sofern dies erforderlich ist"; "zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens, wie insbesondere ... die Deckung eines Wohnbedürfnisses"; "zum Zweck des zulässigen Betretens von Kundenbereichen von Betriebsstätten, die – sinngemäß – offen halten und Kunden empfangen dürfen")
  • Das Betreten und Befahren von Betriebsstätten des Handels zum Zweck des Erwerbs von Waren und das Betreten des Kundenbereichs von Dienstleistungsunternehmen zur Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen ist grundsätzlich untersagt. Davon ausgenommen sind:
    • zweiseitig unternehmensbezogene Geschäfte ("b2b"),
    • sowie die Abholung von vorbestellter Waren ("Click & Collect"); bei Letzterem dürfen geschlossene Räume der Betriebsstätte nicht betreten werden und ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.
    • Weiters sind gewisse Betriebsstätten des Handels oder körpernaher Dienstleister vom Betretungsverbot taxativ in einer Ausnahmeliste aufgezählt.

a. Unternehmen in der Werbung können Kunden in ihren Betriebsstätten zur Erbringung ihrer Dienstleistung empfangen, wobei folgende Sicherheitsmaßnahmen zu beachten sind:

  • Bei unmittelbaren Kundenkontakt:
    • Kundenbezogene Sicherheitsmaßnahmen:
      • FFP2-Maskentragepflicht
      • 20m2 pro Kunde muss zur Verfügung stehen
      • Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern ist einzuhalten
      • Es dürfen nur sortimentstypische angeboten werden
    • Sicherheitsmaßnahmen für den Unternehmer und seine Mitarbeiter bei unmittelbaren Kundenkontakt:
      • Sicherheitsabstand von mind. 2 Metern
      • FFP2-Maskenpflicht (Ausnahme: wenn spätestens alle 7 Tage eine Testung durchgeführt wird und ein negatives Ergebnis besteht, kann anstelle der FFP2-Maske auch ein MNS getragen werden)
  • Bei reinem Bürobetrieb ohne unmittelbaren Kundenkontakt:
    • Mindestabstand von mind. 2 Metern
    • MNS-Pflicht, sofern nicht ein physischer Kontakt zu anderen Personen ausgeschlossen ist oder das Infektionsrisiko durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen (Trennwände, Plexiglaswände) minimiert werden kann 

b. Veranstaltungen sind, ausgenommen der ohnehin schon bekannten Ausnahmetatbestände „unaufschiebbare berufliche Zusammenkünfte, wenn diese zur Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeiten erforderlich sind uns nicht in digitaler Form abgehalten werden können“, „Zusammenkünfte zu unbedingt erforderlichen beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken…“ usw., unzulässig.

c. Arbeitsverrichtungen im Freien: zulässig, unter Einhaltung des Mindestabstandes von mind. 2 Metern und MNS der Mitarbeiter, sofern nicht ein physischer Kontakt zwischen den Mitarbeitern ausgeschlossen werden kann 

d. Kundenbesuche beim Kunden: zulässig (sofern eine Erforderlichkeit besteht und der Kundenbesuch nicht in die Kategorie Veranstaltung fällt). Dabei ist vom Unternehmen bzw. seinem Mitarbeiter im unmittelbaren Kundenkontakt ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten, eine FFP2-Maske zu tragen (es sei denn es besteht eine positive Testung, die spätestens alle 7 Tage neu vorgewiesen werden kann, dann reicht auch ein MNS)

Sonderbestimmungen für das Land Vorarlberg

Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sieht Lockerungen für das Bundesland Vorarlberg vor (Details). Ab 15. März gilt abweichend von den bundesweiten Regelungen Folgendes:

Kultur- und Freizeiteinrichtungen

  • FFP2-Maskenpflicht für Betreiber, Mitarbeiter und Kunden
  • maximal halbe Kapazität, höchstens 100 Personen
  • Testpflicht für Kunden (Selbsttests gelten 24 h, Antigen-Tests 48 h/PCR-Tests 72 h) und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt (wöchentlich)
  • 1 Meter Abstand
  • keine Speisen und Getränke
  • Präventionskonzept
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten 

Veranstaltungen

  • Sitzplätze müssen zugewiesen und gekennzeichnet werden
  • FFP2-Maskenpflicht für Veranstalter, Mitarbeiter und Teilnehmer
  • maximal halbe Kapazität, höchstens 100 Personen
  • Testpflicht für Teilnehmer (Selbsttests gelten 24h, Antigen-Tests 48 h/PCR-Tests 72 h) und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt (wöchentlich)
  • 1 Meter Abstand
  • keine Speisen und Getränke
  • ab 10 Teilnehmern: Präventionskonzept und COVID-19-Beauftragter
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten 

Weitere Informationen zu (zusätzlichen) regionalen Maßnahmen und Gesundheitsschutzauflagen finden Sie auf corona-ampel.gv.at

Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Covid-19 Maßnahmen finden Sie in den FAQs.


alle aufklappen

FAQ Covid-Schutzmaßnahmen im Werbebereich (Für regionale Ausnahmen siehe oben) 

alle aufklappen

Investitionsprämie

FAQ zur Förderungsrichtlinie COVID 19-Investitionsprämie für Unternehmen

alle aufklappen



Alle Auskünfte werden nach bestem Wissen und Gewissen erteilt und basieren auf den zum jeweiligen Zeitpunkt gesicherten Informationen. Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation übernimmt für die Richtigkeit der Auskünfte keine Haftung.

Stand: