th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gutes Preis- & Leistungsverhältnis im Zahlungsverkehr

Update zum Zahlungsverkehr im europäischem Vergleich (2. Jahreshälfte 2017)

Vorlieben beim Bezahlen: „Zahlungsverkehr in Österreich“ mit Details zu Zahlungsverhalten, Zufriedenheit mit Kontoleistungen und Informationen

„Die Kundinnen und Kunden sind - um es in der Sprache der Banken zu sagen -  das wichtigste Asset der österreichischen Kreditwirtschaft. Daher liegt es nahe, dass wir uns immer wieder Nutzung, Vorlieben und Zufriedenheit der Menschen mit dem Zahlungsverkehrsangebot in Österreich ansehen“, so Franz Rudorfer, Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Kundenbedürfnisse im Wandel – und ein positives Verhältnis zur eigenen Bank

Ob Informationsstand zu Bank-/Kontodienstleistungen, Zufriedenheit mit dem Zahlungsverkehr oder das Leistungsangebot hinsichtlich der Kontopakete - die Kunden in Österreich haben ein positives Verhältnis zu ihrer Bank. „Dieses Befragungsergebnis ist auch eine Auszeichnung für die hervorragende Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bankfilialen“, so Bundesspartengeschäftsführer Rudorfer, der hervorhebt: „Insgesamt ist der Zahlungsverkehr einer jener Bereiche des Bankgeschäfts, der einem enormen Veränderungsprozess unterliegt - dazu gehören massiv geänderte Kundenbedürfnisse genauso wie technologische Neuerungen, Stichwort Digitalisierung.“

Banken-Branchensprecher Rudorfer: „Sicherheit und Innovation sind kein Widerspruch“

Dass Sicherheit und Innovation kein Widerspruch sind, zeigt die stark gestiegene Beliebtheit der kontaktlosen Bezahlmöglichkeit NFC: Mehr als 2/3 der Befragten kennen die NFC-Funktion auf ihrer Karte, knapp 100 Millionen Transaktionen mittels NFC, konkret im Jahr 2016, sprechen eine klare Sprache. „Das zeigt, dass Innovation und Sicherheit im Zahlungsverkehr kein Widerspruch sind“, unterstreicht Bankenvertreter Rudorfer.

Kontoführung: All-Inclusive-Paket am gefragtesten

Die Österreicher haben eine klare Präferenz für All-Inclusive Kontopakete. Nach Geschlechtern betrachtet, präferieren Frauen eher ein Konto mit Verrechnung der Einzelleistungen. „70% der Ende 2015 Befragten empfinden die Verrechnungen der Leistungen jedenfalls nachvollziehbar und verständlich, wobei hier die jüngere Bevölkerung ein noch höheres Informationsbedürfnis hat.