th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tutorship - Junge Menschen in Unternehmen

Berufsausbildung

Die europäischen Sozialpartner des Bausektors, der Verband der Europäischen Bauwirtschaft (FIEC) und die Europäische Föderation der Bau- und Holzarbeiter (EFBH) haben beschlossen, die Entwicklung des Tutorsystems in den Unternehmen des Hoch- und Tiefbausektors zu fördern.

Die Vielzahl von jungen Leuten, die den Sektor noch während ihrer Ausbildung oder schon nach wenigen Arbeitsjahren wieder verlassen, verursachen den Berufsausbildungssystemen hohe Kosten und den Unternehmen unrentable Investitionen in seine Arbeitskräfte.

Die europäischen Sozialpartner des Bausektors waren der Ansicht, daß die Einführung von Tutorsystemen in den Unternehmen eine Lösung für dieser Probleme darstellen könnte.

Das Tutorsystem ist weder eine neue Idee, noch ein „Allheilmittel", aber wenn es tatsächlich Anwendung findet, kann es eine große Hilfe für das Unternehmen darstellen. Es kann dazu beitragen, junge Leute dauerhaft in den Sektor zu integrieren und das Know-how der erfahrenen älteren Beschäftigen besser zu nutzen. Das Tutorsystem ermöglicht durch eine dynamischere Personalverwaltung innerhalb des Unternehmens indirekt eine Verbesserung des Images des Sektors. Klicken Sie auf den Link für die Tutorship-Broschüre der FIEC.