th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Freie Gewerbe in der Bauwirtschaft

Infos zur Gewerbeberechtigung

Freie Gewerbe sind Gewerbe mit einem im Vergleich zu den reglementierten Gewerben eingeschränkten Berechtigungsumfang. Dies beruht darauf, dass für deren Anmeldung im Gegensatz zu den reglementierten Gewerben kein Befähigungsnachweis notwendig ist.  

In der Bauwirtschaft bedeutsame freie Gewerbe sind beispielsweise: 

  • Erdbeweger: Ist beschränkt auf Abgrabungen bis zu einer Tiefe von 1,25 Meter, sofern keine besonderen statischen Kenntnisse erforderlich sind.  Für alle anderen Abgrabungen ist neben dem Baumeister, der Baugewerbetreibende, eingeschränkt auf Erdbau befugt. 
  • Eisenbieger: Schneiden, Biegen und Flechten von Baueisen, unter Ausschluss aller statisch belangreichen Konstruktionen sowie aller Arbeiten auf Baustellen.

Weitere freie Gewerbe und deren Umfang finden Sie in der Bundeseinheitlichen Liste der freien Gewerbe