th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gespräch mit Vertretern der Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadleram 07.05.2019 im Haus der Bauwirtschaft in Wien

Die Bundesinnungsgruppe Baunebengewerbe konnte Herrn Mag. Gernot Maier,Büroleiter, sowie Frau Romana-Maria Rautner, Referentin, für eine Fragestunde im Baunebengewerbe gewinnen.

Die teilnehmenden Bundesinnungsmeister und Berufsgruppensprecher der
Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler, der Bundesinnung der Hafner,
Platten- und Fliesenleger und Keramiker, der Bundesinnung der Maler und
Tapezierer, der Bundesinnung der Bauhilfsgewerbe sowie der Bundesinnung
Holzbau konnten an diesem Nachmittag für die Branche wichtigen Themen mit
Vertretern der Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler besprechen.
An erster Stelle wurde die Problematik des Herüberarbeitens angesprochen, bei der
durch ungleiche Voraussetzungen vor allem im Bereich der Befähigung und der
Sozialabgaben herüberarbeitende gegenüber österreichischen Unternehmen einen
Wettbewerbsvorteil lukrieren.

Als weiteres Thema wurde die Problematik der Einhebung von Strafen besprochen.
Mag. Maier präsentierte des Weiteren die für Staatssekretärin Mag. Edtstadler
vorrangigen EU-Themen.

Gespräch mit Vertretern der Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler
© Michael Hetzmannseder