th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Neue Lehrlingsentschädigungen im Fotografengewerbe ab 1. August 2017

Einheitliche Lehrlingsentschädigungssätze für ganz Österreich 

Die Bundesinnung hat am 28. Juni 2017 mit dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft der Privatangestellten, Duck – Journalismus – Papier, nach deren Antrag auf Aufnahme von Kollektivvertragsverhandlungen für eine bundeweite Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen, Verhandlungen über die Festlegung von Lehrlingsentschädigungen für das Gewerbe der Berufsfotografen geführt.

Nach zähem Ringen wurden, unter Berücksichtigung von Inflationsraten (die letzte Erhöhung hat mit 1.1.2014 stattgefunden), nachstehende Lehrlingsentschädigungssätze einheitlich für ganz Österreich ausgehandelt:

Die Lehrlingsentschädigungen betragen monatlich:

  • im 1. Lehrjahr: EUR 389,00
  • im 2. Lehrjahr: EUR 528,00
  • im 3. Lehrjahr: EUR 697,00
  • im 7. Lehrhalbjahr: EUR 888,00

und gelten ab 1. August 2017 einheitlich für ganz Österreich für alle Mitgliedsbetriebe der Bundesinnung der Berufsfotografen mit einer Laufzeit von 12 Monaten.