th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Im Auftrag der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure unterwegs

Nachberichte zu Veranstaltungen

Treffen mit dem Vorsitzenden des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger 

Gruppenfoto
© BI FKM/HV Ponweiser KommR LIM Christine Schreiner, HV-Vorsitzender Dr. Alexander Biach, Bundesinnungsmeisterin KommR Mag. Dagmar Zeibig

Danke dem Vorsitzenden des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger Dr. Alexander Biach für ein sehr gutes Gespräch über die Anliegen der FußpflegerInnen, (Heil-)MasseurInnen, KosmetikerInnen, und PigmentiererInnen am 2.8.2018 in Wien.

Danke meiner Stellvertreterin KommR LIM Christine Schreiner, die sich gemeinsam mit mir intensiv für die Anliegen unserer Mitglieder einsetzt.

„Unsere Ziele sind die österreichweite Anpassung der Refundierung für Massagen an die Tarife der PhysiotherapeutInnen und Refundierungen für die Basismobilisation, das Setzen von Nagelspangen, Diabetische Fußpflege und Pigmentierung von Narben und Aerola,“ so Bundesinnungsmeisterin Mag. Zeibig beim Treffen.

Netzwerken im Nationalrat

Treffen mit Abg.z.NR Gaby Schwarz, Gesundheitssprecherin

Gruppenfoto
© Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Danke der Nationalratsabgeordneten und Gesundheitssprecherin Gaby Schwarz für das Zeitnehmen für die Anliegen der Fußpfleger, Kosmetiker und (Heil-)Masseure!

Ich durfte darüber informieren, dass Heilmasseure eine fast 3000 stündige Ausbildung haben und nicht mehr "nur" 210 h wie vor dem 1.4.2003 und seit 2015 zur Durchführung von Basismobilisation berechtigt sind; PatientInnen nach einer Brustoperation als Begleitmaßnahme zum Brustaufbau auch eine Aerola durch Kosmetiker und Tätowierer pigmentiert werden kann; regelmäßige diabetische Fußpflege die Amputationsrate deutlich senken hilft und dass Nagelspangen eingewachsene Fußnägel wieder gerade wachsen lassen helfen.

Alles Maßnahmen, die den Kunden/Patienten unterstützen, das Wohlbefinden zu fördern, Lebensqualität zu verbessern und den österreichischen Steuerzahlern und Krankenkassen viel Geld sparen helfen.

Bundesinnungsausschusssitzung Juni 2018

Gemeinsam im Einsatz 

Gruppenfoto
© Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Im Rahmen der BIAS 2018 wurden wichtige Themen für die vertretenen Branchen der Fußpfleger, Kosmetiker, (Heil)Masseure, Piercer, Tätowierer und Nagelstudios diskutiert und auf den Weg gebracht.
Herzlichen Dank an die Landesinnung Wien, die zu einem gemeinsamen Abend ins Schweizerhaus einlud und auch den Bundeslehrlingswettbewerb 2018 hervorragend organisierte.

Tattoonorm

Die nächsten Schritte können folgen

Gruppenfoto
© Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Danke allen ExpertInnen in Österreich, Iris Urschitz den europäischen Delegierten unter dem Vorsitz von Andy Schmidt, die dazu beigetragen haben, dass nun nach 4 Jahren intensiver Arbeit eine Europäische Norm zum Schutz der KonsumentInnen und TätoowiererInnen auf den Weg gebracht wurde. Unter anderem haben wir gemeinsam mit Top-DermatologInnen und  Experten von  Gesundheitsbehörden aus Europa eine "best practice" Einverständniserklärung entwickelt. Diese werden wir nun als nächsten Schritt von JuristInnen, DermatologInnen, AllergieexpertInnen  und TattooexpertInnen in Österreich prüfen lassen und falls notwendig an österreichische Gegebenheiten anpassen.

Arbeitssitzung zur Tattoonorm in Berlin

Europaweites ExpertInnentreffen

Arbeitssitzung
© Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Bundesinnungsmeisterin Mag. Dagmar Zeibig und Iris Urschitz vertreten die Anliegen der österreichischen Tätowierer bei der vom 16. bis 18. Jänner 2018 stattfindenden Arbeitssitzung zur Tattoonorm in Berlin. Im intensiven Austausch mit Expertinnen und Experten aus ganz Europa werden auch aktuelle Branchen-Entwicklungen in den einzelnen Ländern besprochen. Die belgische Expertin Christa De Cyper hat in diesem Zusammenhang bestätigt, dass auch aus ihrer fachlichen Expertise präventive Testungen im Vorfeld zu Tätowierungen nicht zielführend sind.

Expertentreffen Nagelstudios

Gruppenfoto
© Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Ein Gütesiegel entsteht

Am 7. Dezember 2017 trafen sich LIM Astrid Westerthaler, LIM Petra Felber, Stefanie Kelterer, Hana Olscher, Katrin Lidy, Thea Weninger, GF Marlene Wiedenhofer, GF Ing. Christian Koch, BSc, GF Mag. Marie-Christine Hermanik, GF-Stv. Mag. Iris Dittenbach, GF Mag. Czesany um die Voraussetzungen für den Erhalt eines österreichweit gültigen Gütesiegels zu erarbeiten. So wird es demnächst für KonsumentInnen möglich sein, ganz leicht zu erkennen, wo im Interesse der eigenen Gesundheit qualitätsvolle Arbeit in Nagelstudios zu erwarten ist. BIM Dagmar Zeibig dankte allen, die sich Zeit genommen und ihre Expertise eingebracht haben.

Arbeitskreis Tätowierer und Piercer

Arbeitskreis Tätowierer und Piercer

Herzlichen Dank den Tattoo-  und Piercing-ExpertInnen Erich Mähnert, Karina Lembacher, Alois Tauerböck, Daniela Kehrer, Patrick Schär, Petra Rzehorz, Goofy Elsner, Iris Urschitz, Steve Foster, Harald Markus, Rainer Binder und den Mitarbeitern der WKÖ, die sich am 3.11.2017 viel Zeit genommen haben, damit die Europäische Tattoonorm sowie die Österreichischen Prüfungsordnungen und Prüfungsfragen zeitgemäß und zum Schutz der KonsumentInnen optimal gestaltet sind und das Qualitätsniveau der Österreichischen Gewerbetreibenden erhalten bleibt.


Strategieklausur der Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Strategieklausur der Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Der Bundesinnungsausschuss tagte im Oktober in Linz um wichtige Themen der Branchen für die Mitgliedsbetriebe zu erledigen.

Durch die Gewerbeordnungsnovelle gab es genug an Inhalten, die es zu bearbeiten galt. Finden Sie die aktuellen Änderungen unter http://www.gewerbeordnung-neu.at zum Nachlesen! Ihre Innung steht gerne bei Fragen zur Verfügung.


Besuch im Gesundheitsministerium

Gruppenfoto

Am 18.7.2017 wieder einmal im Gesundheitsministerium für die Anliegen der HeilmasseurInnen, Medizinischen MasseurInnen und Gewerblichen MasseurInnen eingesetzt und erläutert, was die FusspflegerInnen u.a. bei der Pflege Diabetischer Füße und Eingewachsener Fußnägel zur Erhaltung der Gesundheit, KosmetikerInnen u.a. bei Feuermalen und ausgeheilten Narben zur Unterstützung des Selbstbewusstseins leisten und zur Erhöhung der Gesundheitskompetenz beitrage können. Schön, dass mich dieses Mal auch Ulrike Herzig vom ÖVHB begleitet hat.


Bundesinnungsausschusssitzung 2017

Im Rahmen der Ausschusssitzung der Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure am 9. Juni 2017 in St. Pölten wurden aktuelle Branchenthemen diskutiert und Lösungsansätze erarbeitet.

Gruppenfoto
TeilnehmerInnen der Bundesinnungsausschusssitzung vom 9.6.2017

Branchentag Tätowierer am 21.10.2016

Nachbericht zum 1. Branchentag der Tätowierer in der WKÖ


Bundesinnungsausschusssitzung 2016

Am 3.6.2016 fand in Graz die alljährliche Sitzung des Bundesinnungsausschusses der Bundesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure statt. Gemeinsam waren wir für die Anliegen aller FußpflegerInnen, KosmetikerInnen (inklusive  Nagelstudios, Permanent Make up, PiercerInnen und TätowiererInnen) sowie der MasseurInnen (inklusive Ayurveda, Heilmasseure, Shiatsu und TUINA An Mo) in ganz Österreich im Einsatz.

Bundesinnungsaussmitglieder

Mag. Dagmar Zeibig am 9.6.2015 als Bundesinnungsmeisterin wieder gewählt

Sie wird sich die nächsten 5 Jahre gemeinsam mit allen Bundesinnungsmitgliedern und GeschäftsführerInnen weiter voll für alle 23.000 Fußpfleger, Kosmetiker (inklusive Nagelstudios, Permanent Make up, Piercer, Tätowierer) und Masseure (inklusive Gewerbliche Masseure, Ayurveda, Shiatsu, TUINA und Heilmasseure) einsetzen. Sie dankt für das Vertrauen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Mitglieder BIAS
BIAS-Mitglieder 2

Akutelles aus der Normung

Bei der 28. Sitzung des Komitees 232 „Tourismus-Dienstleistungen“ des Austria Standards Instituts wurde Bundesinnungsmeisterin Mag. Dagmar Zeibig zur stellvertretenden Vorsitzenden jenes Gremiums auf nationaler Ebene gewählt, in dem auch die Bearbeitung der Normenentwürfe für „Dienstleistungen in Schönheitssalons“ und „Tattoodienstleistungen“ durchgeführt werden.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, wenden Sie sich gerne an das Büro der Bundesinnung für weitere Auskünfte.

BIM Mag. Zeibig (stellv. Vorsitzende), Dr. Christian Vanik (Vorsitzender)
BIM Mag. Zeibig (stellv. Vorsitzende), Dr. Christian Vanik (Vorsitzender)

Mag. Dagmar Zeibig in Brüssel

Bundesinnungsmeisterin Mag. Dagmar Zeibig war am 30.4.2015 als "Botschafterin" für das hohe Qualitätsniveau der Arbeit der FußpflegerInnen, MasseurInnen  vor allem aber KosmetikerInnen inklusive Nagelstudios, Permanent Make up-ExpertInnen, PiercerInnen und TätowiererInnen , ihren wertvollen Beitrag zur Früherkennung von Hautanomalien und für die duale Ausbildung in Brüssel im Einsatz. 

Sie dankt allen  ExpertInnen  für Ihre Unterstützung!

BIM Mag. Dagmar Zeibig & BIM Wolfgang Eder
BIM Mag. Dagmar Zeibig & BIM Wolfgang Eder
Gebäude Brüssel

Bundesinnungsausschusssitzung 2014

TeilnehmerInnen der Bundesinnungsausschusssitzung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure am 22.10.2014 in Wien
TeilnehmerInnen der Bundesinnungsausschusssitzung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure am 22.10.2014 in Wien


Bundesinnungsausschutzsitzung 2013

Am 24.05.2013 fand in Dornbirn (Vorarlberg) eine Bundesinnungsausschusssitzung statt.

In Zusammenarbeit mit den Ausschussmitgliedern wurden Branchenthemen diskutiert und Lösungsansätze erarbeitet.


Arbeitssitzungen zu Fragenkatalogen 

Aktualisierung der Fragenkataloge für Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure


Mag. Dagmar Zeibig Bundesinnungsmeisterin

Mag. Dagmar Zeibig wurde am 22.6.2011 als Bundesinnungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure bestellt


Heilmasseur - MMHmG 

  • Erlass des BMGF betreffend § 84/7 MMHmG - 2005 (download)
  • VfGH-Urteil § 84/7 MMHmG

    Durch das Urteil wurde die Textpassage "durch direkte Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenversicherungsträgern" als verfassungswidrig augehoben. Der Verfassungsgerichtshof stellt im Urteil weiters fest, dass § 84 Abs. 7, die Ausnahme von der Verpflichtung zur Aufschulung an das Vorliegen der im § 84 Abs. 1 und 2 genannten Voraussetzungen geknüpft ist. Dies bedeutet, dass § 84 Abs. 7 nur für Personen Anwendung finden kann, die die Befähigungsprüfung abgelegt haben und über eine sechsjährige Berufspraxis als selbstständiger, gewerblicher Masseur mit Stichtag 01.04.2003 verfügten. Für diese Personen wird der Entfall der Aufschulungserfordernis vom Nachweis der qualifizierten Leistungserbringung abhängig gemacht.  Was eine qualifizierte Leistungserbringung ist, führt der Verfassungsgerichtshof nicht ausdrücklich aus. Die Bundesinnung hat daher ein Schreiben an das zuständige Ministerium für Gesundheit und Frauen gerichtet, mit dem Ersuchen, durch Erlass zu klären, qualifizierten Leistungserbringung zu dokumentieren hat.
  • Beschluss VfGH - 2004 (download)
  • Urteil VfGH - 2005 (download)
  • Stellungnahme Rp-Abteilung der WKÖ (Univ. Doz. Dr. Hanreich) - 2004 (download)