th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gütesiegel für Meisterbetriebe

Innung der Kunsthandwerke

Gewerbebetriebe, deren Inhaber oder gewerberechtlicher Geschäftsführer die Meisterprüfung (Module 1 bis 5) erfolgreich abgelegt hat, dürfen bei der Namensführung und bei der Bezeichnung der Betriebsstätte die Worte „Meister“, „Meisterbetrieb“ oder Worte ähnlichen Inhalts verwenden.

Weiters dürfen diese Betriebe im geschäftlichen Verkehr ein den betreffenden Betrieb als „Meisterbetrieb“ kennzeichnendes Gütesiegel verwenden. Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit hat die nähere Ausgestaltung dieses Gütesiegels durch Verordnung festgelegt.

Welcher Betrieb darf dieses Meisterbetriebssiegel führen?

  • Einzelunternehmer mit Meisterprüfung
  • Einzelunternehmen in denen der gewerberechtliche Geschäftsführer die Meisterprüfung abgelegt hat
  • Gesellschaften (juristische Personen) in denen der gewerberechtliche Geschäftsführer die Meisterprüfung abgelegt hat

Die abgelegte Meisterprüfung muss alle Module – also nicht nur den fachlichen Teil der Meisterprüfung – sondern auch die Unternehmerprüfung und die Ausbilderprüfung umfassen.

In welchen Bereichen darf das Gütesiegel eingesetzt werden?

  • Geschäftskorrespondenz
  • Internetauftritt
  • PR-Aktivitäten wie z.B. Visitenkarten, Schilder
  • Betriebsmittel wie z.B. Kraftfahrzeuge, Arbeitskleidung

Gibt es Konsequenzen bei unkorrekter Verwendung des Meisterbetriebssiegels?

Ja, dies stellt eine Verwaltungsübertretung dar und wird von der Gewerbebehörde mit einem Betrag bis zu € 1.090,- bestraft.

Darf das Meisterbetriebssiegel verändert werden?

Nein, lediglich die in rot dargestellten Teile dürfen auch schwarz abgedruckt werden. Bei Veränderung der Größe sind die Relationen einzuhalten.