th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Berufsgruppe der Präparatoren

Das Gewerbe stellt sich vor

Die Interessen der Berufsgruppe der österreichischen Präparatoren wird im Rahmen der Bundesinnung Mode und Bekleidungstechnik vertreten. Dem Bundesinnungsmeister steht für fachliche Angelegenheiten ein Expertenteam zu Seite. Dieses berät ihn in allen fachlichen Angelegenheiten.  

Das Expertenteam besteht aus:

  • Stefan Gratzer (Präparationsverfahren)
  • Karl Matt Karl und Dieter Klaus Schön (Welt- und Europameisterschaft)
  • Franz Schwarz und Helmut Raith (Export, Zollrecht, Artenschutz, Formenbau)
  • Georg Haselhofer (ETF)

Das Gewerbe des Präparators war bis zur Gewerberechtsnovelle 1997 ein Handwerk. Bei einem Handwerk ist Voraussetzung für die Aufnahme der gewerblichen Tätigkeit die Ablegung der Meisterprüfung. Durch die Gewerberechtsnovelle 1997 wurde der Präparator zu einem Freien Gewerbe. D.h. ab diesem Zeitpunkt war die Ablegung der Meisterprüfung nicht mehr Voraussetzung für einen Gewerbeantritt. Weiterhin besteht jedoch der Lehrberuf Präparator.

Derzeit gibt es in Österreich ca. 100 Präparationsbetriebe.

Schmetterling
Bilder: Stefan Gratzer
Bär
Bilder: Stefan Gratzer
Stand: