th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

8. Dezember 2018: Öffnungszeiten im Handel (samt Arbeitsrecht)

Rechtslage 

Der 8. Dezember fällt im Jahr 2018 auf einen Samstag. Es gelten die einschlägigen Bestimmungen in den Handelskollektivverträgen sowie im Arbeitsruhegesetz (ARG) und im Betriebszeitengesetz (BZG). Die Rechtslage bleibt also gegenüber den Vorjahren unverändert:

Am 8. Dezember 2018 dürfen die Geschäfte von 10.00 – 18.00 Uhr offengehalten werden. In diesem Zeitraum ist auch ein Beschäftigen von ArbeitnehmerInnen (auch von Lehrlingen) zulässig.

ArbeitnehmerInnen sind bis zum 10. November darüber zu informieren, dass sie am 8. Dezember eingesetzt werden sollen. Sie haben das Recht, die Beschäftigung am 8. Dezember binnen einer Woche nach Information abzulehnen. Wenn sie das tun, dürfen sie deshalb nicht benachteiligt werden.

Entlohnung:

  • Es gebührt neben dem Dezembergehalt 1/167 des Bruttomonatsgehalts für jede am 8. Dezember gearbeitete Normalarbeitszeitstunde.
  • Der Arbeitnehmer, der bis zu 4 Stunden arbeitet, erwirbt zusätzlich einen Anspruch auf 4 Stunden, der Arbeitnehmer, der mehr als 4 Stunden arbeitet, zusätzlich einen Anspruch auf 8 Stunden bezahlte Freizeit.

Ansprechpartner zum Thema Öffnungszeiten: Dr. Roman Seeliger 

Ansprechpartner zum Thema Arbeitsrecht: Sonja Marchhart 

⇒ Informationen zum Öffnungszeitenrahmen an den 4 Vorweihnachtssamstagen 2018, am 24.12. und 31.12.