th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

10. COVID-19-Lockerungs-VO – gültig ab Montag, 14.9.2020

Verschärfte Maskenpflicht, Einschränkungen bei Veranstaltungen und in der Gastronomie

Am 12.9.2020 hat das BMSGPK eine Novelle der COVID-19-LockerungsVO kundgemacht. Die Verordnung gilt grundsätzlich ab dem 13.9.2020. Insbesondere § 2 Abs. 1a gilt ab Montag, dem 14.9.2020.

Für Direktberater relevant ist § 2 Abs. 1a:

Beim Betreten des Kundenbereichs in geschlossenen Räumen von Betriebsstätten (d.h. im Büro des Direktberaters)  ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Die Betreiber sowie deren Mitarbeiter haben bei Kundenkontakt eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen, sofern zwischen den Personen keine sonstige geeignete Schutzvorrichtung zur räumlichen Trennung vorhanden ist, die das gleiche Schutzniveau gewährleistet.

Es gibt keine Regelung für den Privatbereich (Beratungspartys). Hier wird an die Eigenverantwortung appelliert.