th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mehr Fairness und spürbare Entlastung für die Markthändler

Mindestbeitragsgrundlage wird auf Niveau der Geringfügigkeitsgrenze bei Arbeitnehmern gesenkt

Für Neugründer gelten in der Krankenversicherung in den ersten zwei Kalenderjahren ihrer selbständigen gewerblichen Tätigkeit fixe Mindestbeitragsgrundlagen, welche die finanzielle Situation bei Neugründungen berücksichtigen.

Seit 2016 wurde die Mindestbeitragsgrundlage in der Krankenversicherung – nicht nur für Neugründer – auf die ASVG-Geringfügigkeitsgrenze (2020: € 460,66 mtl) gesenkt. In der Pensionsversicherung erfolgt die etappenweise Angleichung zwischen 2018 und 2022.

Stand: