th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Steuern und Abgaben, Finanzierung

Steuer- und Abgabenlast reduzieren

Österreich liegt mit einer Steuer- und Abgabenquote von rund 42 % über dem Durchschnitt der EU. Um die Wirtschaft zu entlasten, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhöhen, die Kaufkraft zu stärken und Wachstum anzukurbeln ist die Steuer- und Abgabenquote schrittweise auf 38 % zu senken! Wobei dies aus einer umfassenden Staats- und Verwaltungsreform zu finanzieren ist.

  • Keine Vermögenssteuer!
  • Keine Wiedereinführung einer Erbschafts- und Schenkungssteuer!
  • Keine Schlechterstellung bei der für den Standort Österreich bedeutenden Gruppenbesteuerung!

Investitionsanreize setzen

  • Wiedereinführung einer Investitionszuwachsprämie
  • Einführung einer degressiven Abschreibung
  • Forcierung von Beteiligungsfinanzierungen