th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Stein- und keramische Industrie

Publikationen des Fachverbandes

Stein- und keramische Industrie
Broschüre des Fachverbands der Stein und keramischen Industrie

Fachverbandsbroschüre - „Ihr Wegweiser für Baustoffe und keramische Produkte in Österreich“

Die Broschüre zeigt die Struktur, die Aufgabenbereiche und die nationalen und internationalen Verflechtungen des Fachverbandes Steine-Keramik und bietet einen Überblick über aktuelle Wirtschaftskennzahlen. Über Anmerkungen oder sonstige Reaktionen würden wir uns freuen.

Stand 05/2017


UBA Studie

UBA Studien - "Proposal for a scientific reevaluation of Refractory Ceramic Fibers“ und “Reliability assessment of selected references used for carcinogenic potency comparison of Zirconia Aluminosilicate Refractory Ceramic Fibres and Aluminosilicate Refractory Ceramic Fibres with Crocidolite”

Durch den Einsatz von feuerfesten Aluminiumsilikatfasern werden in Hochtemperaturanlagen Energieeinsparungen von bis zu 50% erzielt, was darüber hinaus die CO2-Emissionen wesentlich reduziert. Im Jahr 2010 wurden jedoch zwei Varianten dieser Fasern – basierend auf einer bis heute umstrittenen Einstufung als krebserregend - auf die Kandidatenliste für besonders besorgniserregende Stoffe entsprechend der REACH Verordnung mit nachteiligen Konsequenzen für die gesamte Industrie und Volkswirtschaft aufgenommen. Eine unabhängige Studie des Umweltbundesamts kommt nun zum Schluss, dass diese Stoffe bislang keiner ausreichenden und korrekten Bewertung unterzogen wurden und schlägt einen Multi-Stakeholder Prozess vor, um eine datenbasierte, transparente und effiziente Re-Evaluierung durchzuführen. Eine weitere unabhängige Studie des Umweltbundesamts bewertet darüber hinaus jene wissenschaftlichen Untersuchungen, welche zur genannten Einstufung geführt haben, als beschränkt zuverlässig.

Stand 01/2011


Universum spezial

UNIVERSUM spezial - „LEBENS-MITTEL mineralische ROHSTOFFE“

Im Rahmen der Hochglanzpublikation UNIVERSUM hat der LW Media Verlag ein 48 Seiten starkes UNIVERSUM spezial - Heft herausgebracht. In dieser neuen Broschüre werden mineralische Rohstoffe von der Gewinnung über die Aufbereitung bis zum Gebrauch dargestellt. Kernthemen sind der Natur- und Artenschutz und die Beiträge zur Biodiversität von Gewinnungsstätten. Hochwertige Naturareale enstehen oft erst durch die Kies- und Sandgruben und Steinbrüche. Ebenso werden die Leistungen der Unternehmen für die Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt aufgezeigt.

Herausgabe 2010


Forschungsinitiative

Forschungsinitiative "Nachhaltigkeit massiv"

Mit der Forschungsinitiative „Nachhaltigkeit massiv“ hat der Fachverband der Stein- und keramischen Industrie beschlossen, wissenschaftliche Grundlagen zu schaffen, um die Unternehmen sowie deren Produkte und Dienstleistungen für das nachhaltige Bauen zu positionieren. Ziel ist, einerseits die Basis für die technologische Weiterentwicklung von Bauprodukten zu legen, andererseits Beiträge für die Verbesserung von Bewertungsinstrumenten zu leisten. Mit dieser Forschungsinitiative konnten die wesentlichen österreichischen Akteure an einen Tisch gebracht werden, um ein gemeinsames Verständnis zur Nachhaltigkeit von Gebäuden zu entwickeln. Die Ergebnisse zeigen, welche Chancen die Anforderungen des nachhaltigen Bauens für die massive Bauweise bringen. Die Forschungsinitiative wurde aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „ENERGIE DER ZUKUNFT“ durchgeführt.

Herausgabe 2010


WIFO Studie

WIFO-Studie - „Gegenwart und Zukunft der österreichischen Baustoffindustrie“

Der Fachverband hat beim Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO eine Studie zum Thema „Gegenwart und Zukunft der österreichischen Baustoffindustrie“ in Auftrag gegeben. Die Studie rechnet 2009 mit einem realen Produktionsrückgang von 0,6% und einem Rückgang der Beschäftigten um 2,8%. Bis 2013 werden die Produktionsergebnisse um durchschnittlich 0,4% pro Jahr zurückgehen und 2,3% der Arbeitsplätze verlorengehen. Die Prognosen basieren auf der Analyse der Jahre 1995 bis 2007 und der Berücksichtigung der aktuellen und prognostizierten Wirtschaftsdaten.

Herausgabe 2009


60 Jahre Fachverband

1947-2007 - 60 Jahre Fachverband der Stein- und keramischenIndustrie

Aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens hat der Fachverband Stein-Keramik die Broschüre "Der Weg der Steine" herausgegeben.
Darin finden Sie die Zeitgeschichte des Fachverbandes, Statements und Interviews relevanter Partner und Politiker, die Übersicht über die Berufsgruppen und die Stein- und keramische Industrie in Zahlen.

Herausgabe 2007


Rondo Spezial 8/2007

RONDO Spezial in der Tageszeitung "Der STANDARD"

Die Tageszeitung "Der STANDARD" hat in einem am 21. August 2007 herausgegebenen RONDO Spezial über die Welt der mineralischen Rohstoffe und Baustoffe geschrieben. Auf 8 Seiten haben Journalisten des STANDARD ihre Sicht der mineralischen Rohstoffe gewinnenden Branche und die Verwendung dieser Rohstoffe dargestellt.

Herausgabe 2007


Rondo Spezial

RONDO Spezial in der Tageszeitung "Der STANDARD" 

Die Tageszeitung "Der STANDARD" hat in einem am 14. März 2007 herausgegebenen RONDO Spezial über die Welt der mineralischen rohstoffe geschrieben. Auf 8 Seiten haben Journalisten des STANDARD ihre Sicht der mineralischen Rohstoffe gewinnenden Branche und die Verwendung dieser Rohstoffe dargestellt.

Herausgabe 2007


Fließestrich

Planungs- und Ausführungsrichtlinien für Fließestrich®

Auf einen Nenner gebracht bedeuten die vielen Vorzüge für Sie: - keine Spätschäden durch Verformung, - umweltschonend durch Reduktion der Emissionswerte bei CAF-Fließestrich, - schnellere und einfachere Verarbeitung. Und das heißt wiederum: Qualität, auf die man steht. Eben eine solide Basis für kluge Unternehmer. Die Lösung mit Zukunft ist: Den Fließestrich® gleich in die Ausschreibung mit einplanen und alle Vorteile voll ausschöpfen.

  • Gedruckte Ausgabe anfordern im Fachverband

Ausgabe 5/ November 2009


Schulbehelf

SCHULBEHELF "Rockies Reise durch die Welt der mineralischen Rohstoffe"

In Zusammenarbeit mit dem WWF - World Wide Fund for Nature - wurde ein 20-seitiger Schulbehelf produziert. Dieser enthält Unterrichtsanregungen, die von der 5. - 9. Schulstufe in Geografie, Biologie und Chemie eingesetzt werden können. Info- und Arbeitsblätter können für die SchülerInnen kopiert und mit Arbeitsaufträgen können Gesteinsproben (in Biologiesammlungen der Schule oder in der Natur vorhanden) verarbeitet werden.

Herausgabe 2004


Stein & Kies Sondernummer März 2004

STEIN & KIES Sondernummer März 2004

Die 32-seitige Sondernummer der Zeitschrift STEIN & KIES enthält alle Informationen, insbesondere die eingereichten projekte zum Naturschutzwettbewerb 2003 des FORUMs ROHSTOFFE.
Dr. Helmut Pechlaner, Präsident des WWF Österreich, und Prof. Florin Florineth, Universität für Bodenkultur, erläutern in ihren Vorworten die Wichtigkeit der Aktivitäten der mineralischen Rohstoffe gewinnenden Industrie für Natur und Umwelt.

Herausgabe 2004


Der Umwelt verpflichtet Cover

DER UMWELT VERPFLICHTET

Die Broschüre "Der Umwelt verpflichtet" veranschaulicht in eindrucksvoller Weise die  Artenschutzmaßnahmen der Unternehmen des FORUMs ROHSTOFFE und des Fachverbands der Stein- und keramischen Industrie.
Eine Erfolgsstory über Natur- und Umweltschutzmaßnahmen der Rohstoffgewinnungsbranche.
Auf 20 Seiten werden die erfolgreichen Projekte dargestellt, eine 16-seitige Beilage enthält ausführliche Anweisungen zur Umsetzung eines Naturschutzprojekts. Für die interessierte europäische Öffentlichkeit wurde ein englischsprachiges Supplement geschaffen.

Herausgabe 2003


Cover Folder Gelb- und Rotbauchunke

GELB- und ROTBAUCH-UNKE

Ein in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Niederösterreich erstellter Folder über den Schutz der Gelbbauchunke und der Rotbauunke. In Betrieb befindliche Rohstoffgewinnungsstätten wie Sand- und Kiesgruben und Steinbrüchen sind die Lebensräume dieser bedrohten Arten. Sie benötigen diese dynamische Ersatzräume für ihr Überleben.

Herausgabe 2003


Cover Libellenfolder

Anleitung zum Bau eines Libellenteichs
Schutz berohter Arten

Steinbrüche und Kiesgruben sind auf Grund ihrer durch Menschenhand gestalteten Oberflächen ideale Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass Pionierarten gerade diese kargen Flächen benötigen, die natürlich kaum mehr vorhanden sind. Libellen benötigen diese dynamischen Ersatzlebensräume für ihr Überleben. Die Anleitung zum Bau eines Libellenteichs soll die berohten Arten schützen helfen

Herausgabe 2003


Cover Video

DAS GEHEIMNIS VOM SCHWARZEN TEICH - Video

Der vom Fachverband, Posch TV und dem ORF - Österreichischer Rundfunk - Fernsehen produzierte und von den Berufsgruppen Naturstein - Schotter, Zement, Transportbeton, Ziegel- und -fertigteilindustrie, sowie der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Sand und Kies finanzierte Beitrag zur Österreich Bild am Sonntag Serie des ORF. Gesendet im Oktober und November 2001 in ORF 1. Wiederholung im Jahr 2002. (VHS-Video; 25 min, oder als DVD)

Herausgabe 2001


Cover Schulbehelf zum ORF Österreich Bild

SCHULBEHELF ZUM ORF ÖSTERREICH BILD - FILMBEITRAG
"Das Geheimnis vom Schwarzen Teich"

Video und BroschüreIn Zusammenarbeit mit dem WWF - World Wide Fund for Nature produzierte Lehrermappe und Schulbehelf, sowie das Video des ORF-Filmbeitrags zu Österreich Bild für Unterrichtszwecke; besonders geeignet für den Unterricht in der 6. - 9. Schulstufe.  

Herausgabe 2001


Rohstoffgewinnung Leitfaden Cover

ROHSTOFFGEWINNUNG

Ein Leitfaden zur Anwendung des Mineralrohstoffgesetzes

Die Gewinnung mineralischer Rohstoffe wurde durch das Mineralrohstoffgesetz auf eine neue rechtliche Basis gestellt. Dieser Leitfaden erläutert den komplexen gesetzeswortlaut und soll den Unternehmen helfen, die neuen Regeln anzuwenden.

Seit dem 1. Jänner 1999 gilt das neue Mineralrohstoffgesetz (MinroG). Es löst das Berggesetz 1975 und die gewerberechtlichen Vorschriften  in der Gewerbeordnung hinsichtlich des obertägigen Abbaues grundeigener mineralischer Rohstoffe (Sand, Kies, Naturstein, Ton, Lehm usw.) ab. 

Der vorliegende Leitfaden verfolgt das Ziel, dem großen Kreis der betroffenen Unternehmen, aber auch den damit befaßten Behörden, Sachverständigen und den Interessenvertretungen eine Hilfestellung bei der Einhaltung der aktuellen Rechtslage zu geben. 

Besondere Beachtung finden dabei die Erteilung von Genehmigungen für Gewinnungsbetriebspläne, für Bergbauanlagen, die Anerkennung verantwortlicher Personen im Bergbau und vor allem die Überleitungsbe- stimmungen vom alten auf das neue Recht.

Erklärungen der nicht immer einfach zu verstehenden Ausdrücke des Berggeschehens samt einem Stichwortverzeichnis runden den Leitfaden ab.

Als Service gibt es den Leitfaden zur MinroG-Novellle 2001 hier gratis!

Herausgabe 1999 und 2001


Baustoffe im Binnenmarkt

BAUSTOFFE IM BINNENMARKT

Informationsbroschüre über die Baustoffe im europäischen Binnenmarkt, die Regeln und Anforderungen, die gesetzlichen und technischen bedingungen.

Herausgabe 2000


Spuren im Sand

SPUREN IM SAND   Video

Der vom Fachverband und dem ORF - Österreichischer Rundfunk - Fernsehen produzierte und von den Berufsgruppen Naturstein-Schotter, Zement, Transportbeton, Ziegel- und -fertigteilindustrie, sowie der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Sand und Kies und den Innungen der Bauhilfsgewerbe finanzierte Beitrag zur UNIVERSUM Serie des ORF.

(VHS-Video; 45 min, oder als DVD)

Bisher hat der UNIVERSUM-Filmbeitrag schon 5 internationale Auszeichnungen erhalten.

Herausgabe 1999


Trails in the Sand

TRAILS IN THE SAND   Video

Die englische Version des UNIVERSUM - Beitrages zeigt, ebenso wie die deutsche Version, die durch die Gewinnungstätigkeiten der Rohstoffe gewinnenden Industrie entstehenden Rückzugsgebiete für bedrohte Arten von Flora und Fauna. Mit eindrucksvollen Bildern wird der Kreislauf der Natur im Laufe eines Jahres dargestellt. Stillgelegte und im Betrieb befindliche Gewinnungsorte als Lebensraum für bedrohte Arten sind Mittelpunkte dieser Dokumentation.

(VHS-Video; 50 min, oder als DVD)

Herausgabe 1999


Schulbehelf zum Universum-Film

Schulbehelf zu UNIVERSUM-Film "Spuren im Sand" und WWF-Projekten - Video und Broschüre

In Zusammenarbeit mit dem WWF - World Wide Fund for Nature - produzierte Lehrermappe und Schulbehelf, sowie Videokurzfassung des UNIVERSUM-Films, für Unterrichtszwecke, besonders geeignet für den Unterricht in der 6. - 9. Schulstufe.

Herausgabe 1999


Rückfragen und weitere Informationen:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband der Stein- und keramischen Industrie
Wiedner Hauptstraße 63, 
1045 Wien, Österreich 
T +43 590 900 - 3532 
E steine@wko.at