th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lehrlingsentschädigung für Lehrlinge bei Druckern und Druckformenherstellern verordnet

Festsetzung der Lehrlingsentschädigung mit 1.5.2019 in Kraft

Das Bundeseinigungsamt hat mit Verordnungen vom 3.5.2019 Lehrlingsentschädigungen für gewerbliche Lehrlinge (BGBl II Nr. 111/2019) und für kaufmännische Lehrlinge (BGBl II Nr. 110/2019) rechtsverbindlich für alle Mitglieder des Fachverbandes Druck (Gewerbe Drucker und Druckformenhersteller) festgesetzt.

Hintergrund des Verfahrens ist, dass § 26 Arbeitsverfassungsgesetz einer kollektivvertragsfähigen Körperschaft – hier die GPA – das Recht zukommt,
wenn kein Kollektivvertrag existiert, die verbindliche Festsetzung einer Lehrlingsentschädigung zu verlangen.

Diesem Begehren ist das Bundeseinigungsamt nachgekommen, wobei als Richtschnur für die Höhe der Lehrlingsentschädigung verwandte oder ähnliche Lehrberufe heranzuziehen waren.

Hinweis:
Die Festsetzung der Lehrlingsentschädigung ist mit 1. Mai 2019 in Kraft getreten.
Die Ausbildungsbetriebe müssen daher diese Beträge ab Mai 2019 bezahlen.

Die Höhe der Lehrlingsentschädigung ist wie folgt festgesetzt:

1. Gewerbliche Lehrlinge

Lehrlingsentschädigung: 
Die Lehrlingsentschädigung beträgt 

a) im 1. Lehrjahr 525,00 EUR monatlich

b) im 2. Lehrjahr 800,00 EUR monatlich

c) im 3. Lehrjahr 1.235,00 EUR monatlich

d) im 4. Lehrjahr 1.500,00 EUR monatlich

Sonderzahlungen:
Es wird ein Urlaubszuschuss, fällig spätestens am 30. Juni und eine Weihnachtsremuneration, fällig spätestens am 30. November, festgesetzt. 
Dies jeweils in Höhe einer monatlichen Lehrlingsentschädigung.

2. Kaufmännische Lehrlinge

Lehrlingsentschädigung:
Die Lehrlingsentschädigung beträgt

a) im 1. Lehrjahr 525,00 EUR monatlich

b) im 2. Lehrjahr 800,00 EUR monatlich

c) im 3. Lehrjahr 1.015,00 EUR monatlich

d) im 4. Lehrjahr 1.250,00 EUR monatlich

Sonderzahlungen:
Hier gilt obiges zu den gewerblichen Lehrlingen sinngemäß.

Überstundenberechnung:

a) Gewerbliche Lehrlinge, die das 18. Lebensjahr vollendet haben
Wenn es in einem Betrieb keinen einschlägigen Facharbeiterlohn (der niedrigste im Betrieb vereinbarte Facharbeiterlohn) gibt, ist nach § 1 KJGB als Basis für die Berechnung des Grundlohnes und des Überstundenzuschlages ein Stundenlohn von 12,80 EUR heranzuziehen.

b) Kaufmännische Lehrlinge
Bei kaufmännischen Lehrlingen gilt, wenn kein einschlägiges Angestelltengehalt im Betrieb existiert, als Berechnungsbasis ein Stundenlohn von 9,20 EUR.

Stand: