th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Anti – Gold – Plating – Gesetz 2019 im Bundesgesetzblatt kundgemacht

Novelle bringt auch Änderung des AWG 2002

Vor kurzem wurde im BGBl. I Nr. 46/2019 das Anti – Gold – Plating – Gesetz 2019 kundgemacht.

Im Rahmen des Anti – Gold – Plating – Gesetzes 2019 werden 11 Gesetze novelliert, darunter auch das Abfallwirtschaftsgesetz 2002 (kurz AWG 2002).

Konkret wird im AWG 2002 die Definition der „befugten Fachpersonen oder Fachanstalten“ abgeändert.

Mit der Änderung der Definition der befugten Fachperson oder Fachanstalt in § 2 Abs. 6 Z 6 lit. a AWG 2002 wird nun festgelegt, dass diese die Probenahme von Abfällen und Bewertung von Untersuchungen unabhängig vom Betrieb eines eigenen Labors vornehmen kann. Untersuchungen in akkreditierten Labors/Prüfstellen sollen dafür ausreichen.

Die neue Definition der befugten Fachpersonen oder Fachanstalten ist mit 29.5.19 in Kraft getreten.