th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

COVID-19 und Immobiliendienstleistungen – UPDATE 17. Dezember 2020

3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung

Das Perpetuum Mobilie der einander abwechselnden COVID-19-Schutzmaßnahmen dreht sich munter weiter. Früher als ursprünglich geplant ist mit Ablauf des 16. Dezember 2020 die 2. COVID-9-Schutzmaßnahmenverordnung (2. COVID-19-SchuMaV) außer Kraft getreten und durch die 3.
COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (3. COVID-19-SchuMaV) abgelöst worden, die bis zum Ablauf des 26. Dezember 2020 gelten soll. Der „milde“ Lockdown mit Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr des folgenden Tages bleibt bestehen.


Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsunternehmen mit köpernahen Dienstleistungen dürfen nach wie (wie schon seit 7. Dezember 2020) den Kundenbereich ihrer Betriebsstätten zugänglich machen. Damit dürfen auch Immobiliendienstleistungen vollumfänglich ausgeübt werden,
wenngleich nach wie vor Vorsicht und Zurückhaltung geboten sind. Neu ist die Ausdehnung der „Maskenpflicht“, die ab sofort auch für Orte der beruflichen Tätigkeit, also insbesondere auch für den Büro- und Kanzleibetrieb gilt. 

Mitglieder des Fachverbandes/der Fachgruppen können im folgenden Newsletter alle wichtigen Informationen zur Ausübung der Immobilienberufe in der Zeit bis zum Ablauf der Weihnachtsfeiertage nachlesen.

Newsletter von FH-Doz. Univ.-Lektor Mag. Christoph Kothbauer