th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zum Ausschluss vom Rücktrittsrecht nach vollständiger Leistungserbringung

OGH-Judikatur - Kommentar von FH-Doz. Univ.-Lektor Mag. Christoph Kothbauer

Beim genannten Ausschluss des Rücktrittsrechts kommt es  darauf an, dass der Verbraucher nach § 10 FAGG ein Verlangen auf vorzeitige Vertragserfüllung  erklärt und dabei seine Kenntnis über den Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung bestätigt hat, und der Unternehmer auf der Grundlage dieses Verlangens noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist die Dienstleistung vollständig erbracht (Makler also: namhaft gemacht) hat.

Mitglieder des Fachverbandes können den Kommentar im Downloadbereich im Volltext nachlesen.


Stand: