th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Connect 2020

Breitband-Anschlussförderung für KMU

Das BMVIT hat eine neue Breitband-Anschlussförderung lanciert – Connect 2020. Österreichs Klein- und Mittelbetriebe können sich künftig den Anschluss an schnelles Breitbandinternet fördern lassen - 21 Millionen Euro wurden aus der Breitbandmilliarde speziell für KMU reserviert.

Geförderte Glasfaseranschlüsse für KMU und Schulen

Um die Anbindung an das Glasfasernetz auch für KMUs zu ermöglichen, können sich KMU und Pflichtschulen die Kosten für die Herstellung eines Glasfaseranschlusses bis zum nächsten Glasfaser Point-of-Presence (PoP) mit 50 % (bzw Schulen mit 90%) der Errichtungskosten fördern lassen. 

Konkret wird die Errichtung von Leerrohren mit oder ohne Kabel zum Anschluss einer Pflichtschule oder einer anderen öffentlichen Bildungseinrichtung oder eines KMU (mit dem Ziel des späteren Lückenschlusses bei der flächendeckenden Errichtung von Hochgeschwindigkeitsnetzen) beziehungsweise einmalig anfallende Kosten der Erschließung des Standortes mittels Glasfaserinfrastruktur durch Kommunikationsanbieter gefördert. 

Weitere Infos und Kontakt

Die maximale Förderungshöhe beträgt 50.000 Euro, die minimale Förderungshöhe 2.000 Euro pro Projekt. 

Der erste Call durch die FFG ist noch für Ende Mai geplant! Auf der Seite des BMVIT finden Sie nähere Informationen zur Förderung.

Interessierte wenden sich bitte an

Stand: