th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

CONSTANTINUS International Award – Japan siegt, Österreich vorne dabei

Der internationale CONSTANTINUS Award gastierte heuer in Kasachstan – in Astana wurden mittlerweile zum siebten Mal Vorzeigeprojekte aus aller Welt prämiert. 

Astana/Kasachstan Der CONSTANTINUS International Award wurde auf dem Kongress des „International Council of Management Consulting Institute“ (ICMCI) in Astana, Kasachstan, an die weltbesten IT- und Beratungsprojekte vergeben. Bereits zum siebten Mal waren Berater aus aller Welt – heuer auch wieder mit Beteiligung aus Österreich – eingeladen, Projekte mit außergewöhnlichem Kundennutzen vorzustellen. Der CONSTANTINUS International Award wurde nach dem Vorbild des österreichischen CONSTANTINUS Award des Fachverbands Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) modelliert und hat sich bereits zu einem etablierten Qualitätssiegel für die wissensbasierten Dienstleistungen auf der ganzen Welt entwickelt.

Gruppenfoto
© Constantinus Gold Medal Winner

Der internationale Award ehrt exzellente Beratung

„Diese Auszeichnungen werden ins Leben gerufen, um sowohl die Beratungsbranche im Allgemeinen als auch individuelle und außergewöhnliche Beratungsprojekte auf nationaler und internationaler Ebene zu präsentieren und zu vermarkten“, erklärt Alfred Harl, Obmann des Fachverbands UBIT und Vorsitzender des CONSTANTINUS International. „Der Constantinus International Award bietet den Nominierten eine Plattform für internationale Kooperationen in der Branche. Diese Auszeichnung ermöglicht außerdem die Stärkung von Berater-Kunden-Beziehungen, indem gemeinsame Erfolge gefeiert werden und die internationale Bekanntheit der eigenen Projekte gesteigert wird.“

Obwohl dieser Award noch eher jung ist, hat sich der CONSTANTINUS International bereits zu einem hoch angesehenen Preis für herausragende Consulting-Projekte entwickelt. „Der CONSTANTINUS International Award repräsentiert die wirtschaftliche Stärke und Bedeutung der Branche“, fasst Alfred Harl zusammen. Alfred Harl über das Gastgeberland: „Dass wir den CONSTANTINUS International heuer in Kasachstan vergeben haben, bestätigt den internationalen Stellenwert dieser Auszeichnung. Vor zwei Jahren haben wir den Preis in den Niederlanden, letztes Jahr in Kanada und heuer in Kasachstan verliehen. Damit konnten wir mit den Verleihungen der letzten Jahre einen globalen Bogen spannen – ähnlich wie all die eingereichten Projekte aus aller Welt.“ 

Goldmedaille für Japan, Silber geht an Österreich, Großbritannien und den Iran

Dieses Jahr wurden in Summe 17 Projekte aus sieben verschiedenen Ländern eingereicht. Aus diesen hat eine internationale Jury die Nominierten und in weiterer Folge die Länderchampions und die Medaillengewinner ermittelt.

Die Goldmedaille ging dieses Jahr an den japanischen Champion Yutaka Fukuyama für das Projekt „Kaizen“, in dessen Rahmen die Verwaltung der Präfektur Tottori kontinuierlich Maßnahmen setzt, um die Arbeitsleistung zu verbessern, Arbeitsprozesse zu überprüfen und zu optimieren und wesentliche arbeitsplatzbezogene Verfahrensweisen zu rationalisieren.

Die erste von drei Silbermedaillen ging an den österreichischen Champion Dr. Christoph Nussbaumer Strategy Consultants GmbH für das Projekt „Strategy Development and Implementation Hotel Bergblick 2022“. Das familiengeführte Hotel mit 29 Zimmern hatte 2012 einen Umsatz von 900.000 Euro, bescheidene Kennzahlen, einen sehr großen Investitionsstau, eine ungünstige Betriebsgröße und keine strategische Ausrichtung. Die Herausforderung bestand darin, eine Strategie zu entwickeln, die die Begeisterung der Eigentümer und der Gäste garantiert und gleichzeitig finanzierbar ist. Die Betriebsleistung katapultierte sich bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung von 0,9 (GJ 2012/13) auf 2,0 Mio. Euro (GJ 2014/15).

Mit der zweiten Silbermedaille wurde der britische Champion „Challenges Worldwide“ für seine Bemühungen im Bereich KMU-Beschleunigung, im Speziellen gemeinsam mit der Booomers International Ltd., ausgezeichnet. Das Unternehmen stellt qualitativ hochwertige, erschwingliche Bambus-Produkte – vom Lautsprecher bis zum Fahrrad – her, die sowohl wirtschaftliche als auch soziale Vorteile für Kunden auf der ganzen Welt generieren.

Die dritte Silbermedaille wurde an den iranischen Champion Tabriz Oil Refining Company für die strategische Planung der Tabriz Oil Refining Company vergeben.

Alle Sieger

GOLD

Teilnehmer: Mr. Yutaka Fukuyama (JPN)

Kunde: Verwaltung der Präfektur Tottori

Projekt: UNCEASING ACTIONS of IMPROVED Job Performance, REVIEWED Flows of Work, and Major Job Procedures STREAMLINED

SILBER

Teilnehmer: Dr. Christoph Nussbaumer Strategy Consultants GmbH (AUT)

Kunde: Hotel Bergblick

Projekt: Strategy Development and Implementation Hotel Bergblick 2022

SILBER

Teilnehmer: Challenges Worldwide (GBR)

Kunde: Booomers International Ltd.

Projekt: SME Acceleration

SILBER

Teilnehmer: Tabriz Oil Refining Company (IRN)

Kunde: Tabriz Oil Refining Company

Projekt: Strategic planning of Tabriz Oil Refining Company