th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

5 Jahre Waves Vienna

Wiens multikulturelles Musikfestival bot auch 2015 spannende Neuentdeckungen
Stand:

2015 geht das Clubfestival Waves Vienna bereits in die fünfte Runde: von 30.9.-4.10. verknüpft diese musikkulturelle Initiative renommierte Clubs und außergewöhnliche OffLocations entlang der Wiener Ringstraße zu einem Konzert- und Performance Reigen; und eine Straßenbahn, die als Music Train auf der Ringstraße verkehren wird, bilden die Bühnen für internationale zeitgenössische MusikerInnen.

Waves Vienna- Music Festival & Conference versteht sich als Entdeckerfestival und möchte im Rahmen seiner Laufzeit spannende Musik- und Kulturprojekte aus aller Welt in die Stadt bringen. Darüber hinaus hat sich die Veranstaltung „East meets West“ als Motto auf ihre Fahnen geschrieben. Bislang gab es in ganz Europa keine Plattform oder Struktur, über die sich Initiativen der Musikszenen aus Ost- und Westeuropa austauschen konnten. Das Clubfestival ist in zwei Programmhälften aufgeteilt: einerseits der Performance- und Live-Part andererseits die Music Conference an der Musikuniversität. Neu ist heuer das Wales Zentral Europe, das alle Aktivitäten vom Wales Vienna und Wales Bratislava auf einer Netzplattform zusammenführt. Im Rahmen dieser Einführung wird es ein umfangreiches Workshop-Programm geben. 2015 werden, getreu dem Motto „East meets West“, wie in den bisherigen Jahren wieder Gastländer für Schwerpunktsetzungen in der Programmierung sorgen: Estland, Litauen und Lettland. Etwa fünf künstlerische Formationen aus jedem dieser Länder werden im Live-Programm auftreten und den jeweiligen Musikszenen wird auf der Conference besonderes Augenmerk geschenkt.

Ab 2015 wird das Programmschema von Waves Vienna hin zu anderen Kultursparten geöffnet. So werden neben dem Musik-Programm im Fokus ergänzend auch Filme, Literatur, Kulinarik und Tech Platz finden. Im Zuge dessen wird das im letzten Jahr erfolgreich gestartete Waves Film Fest nicht mehr als eigene Veranstaltung an den Tagen vor Waves Vienna stattfinden. Bewegtbild wird ab 2015 integraler Bestandteil von Waves Vienna und Filme sowie Videos auf gleicher Ebene mit dem Musikprogramm an den drei Festivaltagen von 1. bis 3. Oktober präsentiert. Um nur ganz willkürlich ein paar Namen rauszupicken: Mike Skier zeigt seinen Film „Hipp Hop in the Holy Land“, plus Q&A und DJ Set), Austra, Ebony Bones & Little Boots, Andreas Dorau, Cornelia Travnicek, Camo & Krooked, Simon Britton etc.

Ausführliche Infos über Künster/Konferenz/Locations/Tickets etc. sind auf der Waves Vienna Homepage zu finden.