th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Vieh-Meldeverordnung 

Die Änderungen gelten mit 1. Februar 2019.

Mit dem 24. Bundesgesetzblatt wurdem die Meldepflichten in den Sektoren Vieh und Fleisch, Eier und Geflügel von der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus festgelegt. Für die Vollziehung dieser Verordnung ist die Agrarmarkt Austria (AMA) zuständig. In der Vieh-Meldeverordnung werden die Nutzviehmärkte, die Schlachthöfe, die Vermittler, die Packstellen sowie die Zerlegebetriebe genau definiert. 

Die erforderten Meldungen haben wöchentlich für den Zeitraum Montag bis Sonntag zu erfolgen und müssen am Dienstag nach Ablauf der Kalenderwoche bei der AMA einlangen. 

Diese Verordnung ist seit 1. Februar 2019 in Kraft.

Zur Verordnung