th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Förderungen im Überblick

Wir haben alle Möglichkeiten des Austria Wirtschaftsservice für Sie zusammengefasst.

In den letzten Tagen wurde eine Reihe von Förderungsprogrammen, für die schon seit Anfang des Jahres Anträge gestellt werden können, nunmehr auch formell in Kraft gesetzt. Dies betrifft:

Garantieübernahmen nach dem KMU-Förderungsgesetz

Diese sind etwa für Unternehmensgründungen und KMU interessant. Besonders wollen wir auf die Neuerung im Rahmen des Garantieangebots für KMU hinweisen, das nunmehr auch eine Garantieübernahme für Betriebsmittelfinanzierungen unabhängig von einer Investition oder einer Unternehmensgründung ermöglicht.

  • Lohnnebenkostenförderung für innovative Start-ups
  • Investitionszuwachsprämie für KMU

Da die bereits beantragten Förderungen schon seit Anfang des Jahres in Bearbeitung genommen wurden, können die ersten Förderungszusagen nunmehr schnell ausgefertigt werden.

Förderungen

aws-Garantien für junge Unternehmen und aws-Garantien im Inland

aws-Lohnnebenkostenförderung

aws-KMU-Investitionszuwachsprämie

NEU: aws-Förderung IP.Market

Die aws (Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH) hat für technologieentwickelnde kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für Forschungseinrichtungen mit aws IP.Market ein neues Förderungsprogramm aufgelegt. Die Förderung besteht aus der Analyse und Begleitung sowie für KMU einem Zuschuss in Höhe von bis zu 200.000 Euro für die Umsetzung der kommerziellen Verwertung von geistigem Eigentum.

Der Call ist von 13. März 2017 um 12:00 Uhr bis 31. Mai 2017 um 12:00 Uhr geöffnet.

Es werden KMU und Forschungseinrichtungen, die neu entwickelte Technologien aus den Bereichen Produktion, Material, Energie und Umwelt außerhalb ihres Unternehmens kommerziell verwerten wollen, etwa durch Lizenzen, eingeladen, an dem Call teilzunehmen.

Ein Nachfolgecall mit Schwerpunkt "Zukunftstechnologien im Bereich der Lebenswissenschaften" wird in Aussicht gestellt. Details finden sich auch hier.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Dr. Günter Schmidauer
T 05 90 90 4-320
E guenter.schmidauer@wkk.or.at