th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

eAward für fleißige Bienchen

Die IoT40 Systems siegt beim eAward in der Kategorie Innovation. Klagenfurter Agentur trinitc unter den besten 5 in der Kategorie Produktion.

Seit 15 Jahren bildet der eAward des Report-Verlags eine Plattform für die besten Projekte und Lösungen mit IT-Bezug in Österreich. Prämiert werden Produkte, Services und Lösungen aus dem D-A-CH-Raum , die Unternehmen helfen, ihr Geschäft beständig, sicher und nachhaltig fortzuführen oder auf Dauer zu verändern. Der Award stand heuer unter dem Motto "Lösungen für neues Wirtschaften in Krisenzeiten". 

In insgesamt acht Kategorien können Projekte eingereicht werden: "Teamwork", "Organisation", "PR und Marketing", "Qualität und Sicherheit", "Vertrieb und Service", "Produktion" und "Innovation". Mit dem Sonderpreis "Lösung für die Krise" wurden Projekte und Lösungen ausgezeichnet, die thematisch besonders auf die Pandemie-Situation fokussieren. 

Sieg für Bee-o-Meter

Heuer wurden knapp 80 Projekte eingereicht und darunter befinden sich auch zwei erfolgreiche Projekte aus Kärnten. Die IoT40 Systems holte sich den Sieg in der Kategorie Innovation mit ihrem Bee-o-Meter, der die ökologische Reinheit der Umwelt mit Hilfe von Bienenvölkern misst. Das Kriterium ist die Bienen-Verlustrate, die sich aus den gezählten Bienenaus- und -rückflügen ergibt. Diese Messgröße wird mit anderen Daten aus dem Stock und auch Daten von externen Messstationen kombiniert. Basierend auf einer KI-Logik werden verschiedene Alarme gesetzt und über ein Dashboard können alle Daten eingesehen werden. 

Nominierung für Projekt FLEXIFF

Mit dem Projekt FLEXIFF hat es die Klagenfurter Agentur trinitec in der Kategorie Produktion geschafft. FLEXIFF steht für FLEXIBLE INTRALOGISTICS FOR FUTURE FACTORIES und ist ein innovatives Forschungsprojekt mit den Projektpartnern FLEX, Joanneum Research Robotics/Digital und KnowCenter zum Thema Optimierung von Intralogistik in der industriellen Produktion.