th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Rekord: 8 Kärntner Projekte mit einem Constantinus-Award ausgezeichnet!

Bei der Constantinus-Gala im Casineum Velden zeigten die Kärntner, was für ein Know-how in ihnen steckt und sicherten sich gleich achtmal einen Platz auf der Siegertreppe.

Der Constantinus Award ist für die Berater und IT-Profis so etwas wie der Ritterschlag innerhalb der Branche und bringt internationale Aufmerksamkeit für erfolgreich umgesetzte innovative Kundenprojekte. Heuer war Kärnten Gastgeberland für die große Siegergala und bereits im Vorfeld gab es Grund zum Jubeln: Zwölf Kärntner Projekte schafften es unter die Nominierten. "Das spricht für den hohen Innovationsgrad der Kärntner Berater- und IT-Szene", sagt Martin Zandonella, Obmann der WK-Fachgruppe UBIT. Was die Anzahl der Nominierungen für den Award anbelangt, lag Kärnten damit gleich auf mit Wien. Ein starkes Signal nach außen.

Constantinus-Award 2019
© WKK/UBIT Strahlende Gesichter bei den Siegern des Constantinus-Award 2019

Kärntner auf der "Straße der Sieger"

Alle zwölf nominierten Projekte wurden im Casineum Velden bei der "Straße der Sieger" dem Publikum vorgestellt. Ehrensache, dass bei der Anzahl der Nominierungen, dafür ein eigener Raum gebraucht wurde. Qualität schafft eben Erfolg. "Berater und IT-Experten agieren meist im Stillen oder im Hintergrund. Mit dem Constantinus können wir ihre herausragenden Leistungen vor den Vorhang holen und zeigen, welche innovativen Projekte Unternehmen in Kärnten, aber auch weit darüber hinaus für Kunden umsetzen", sagt Zandonella. Nach strengen Kriterien nahm die Jury jedes einzelne Projekt unter die Lupe. "Von zwölf Nominierten schafften es acht Kärntner auf das Siegertreppchen. Darauf sind wir sehr stolz und gratulieren allen Gewinnern recht herzlich", sagt Zandonella.

Die Kärntner Constantinus-Sieger 2019 und ihre Projekte:

  • 1.Platz Kategorie Informationstechnologie: trinitec IT Solutions & Consulting GmbH mit dem Projekt "USP Indicators going Digital - mit analogen Hauttestern zum digitalen Kundenerlebnis"
  • 1.Platz Kategorie Internationale Projekte: priorIT EDV-Dienstleistungen GmbH mit dem Projekt "OWEN - Onlinewerke entschädigen"
  • 2.Platz Kategorie Digitalisierung/Internet of Things (IoT): IoT40 Systems GmbH mit dem Projekt "Wie kommt die Kärntner Tauernlärche in New Yorks Penthouse? Rückverfolgbarkeit vom Designmöbelstück zum gewachsenen Baum"
  • 2.Platz Kategorie Informationstechnologie: Waschier-Design mit Projekt "Tischlerei Schröcker - Designe deine Zirbenmöbel www.das-zirbenbett.kaufen"
  • 2.Platz Kategorie Internationale Projekte: Geolantis mit Projekt "State Of The Art Technology - Wie Geolantis.360 aus Österreich die Antwort für Datenerfassung im fernen Afrika wurde"
  • 3.Platz Kategorie Digitalisierung / Internet of Things (IoT): Patrick Kleinfercher mit dem Projekt "myAcker.com - Eine Web-Plattform zur Erstellung eines virtuellen Gemüsegartens, in dem real gepflanzt, gepflegt und geerntet wird"
  • 3.Platz Kategorie Internationale Projekte: GS gain&sustain OG mit dem Projekt "Danubecompass - Wenn Träume wahr werden"
  • 3.Platz Kategorie Standardsoftware und Cloud Services: Geolantis mit dem Projekt "Geolantis.360 : Wie bringe ich Boston's 150 Jahre alte historischen Infrastruktur-Daten in ein modernes Cloud basiertes Management-System"

Alle weiteren Infos auf www.constantinus.net.


Stand: