th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Sparte IC bilanziert erfolgreich

Im Jahr 2018 erwirtschaftete die Sparte Information und Consulting Kärnten ein nominelles Umsatzplus von 4,2 Prozent. In dieser Tonart soll es auch 2019 weitergehen.

Das Jahr 2018 war für die Sparte Information und Consulting erfolgreich. Nominell erwirtschaftete die Sparte ein Umsatzplus von 4,2 Prozent. Die Investitionen beliefen sich 2018 auf 6,8 Prozent des Umsatzes. Damit hat sich die positive Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt. 39 Prozent der Betriebe konnten den Umsatz 2018 im Vergleich zum Vorjahr steigern, 42 Prozent meldeten stabile Umsätze und 19 Prozent mussten Umsatzrückgänge verkraften.

Was den Export betrifft, entfielen im Vorjahr 10,5 Prozent des Gesamtumsatzes auf Export. Hier hinkt Kärnten im Österreichvergleich mit 13,6 Prozent nur wenig hinterher. Die Investitionen beliefen sich in Kärnten auf durchschnittlich 6,8 Prozent des Gesamtumsatzes (Österreich: 6,5 Prozent) und liegen damit über dem Vorjahresniveau.

Die positive Entwicklung solle sich auch im Jahr 2019 fortsetzen. So rechnen die Unternehmer mit einer "eher guten" Auftragslage und mit einem Umsatzplus von 9,2 Prozent. Dies macht sich auch bei den Personal- und Investitionsplänen bemerkbar. Im laufenden Jahr ist eine Erhöhung des Beschäftigtenstandes von 10,3 Prozent geplant, die Investitionen dürften um 1,5 Prozent steigen.

Stand: