th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Standesregeln stärken Versicherungsbranche

Der Fachverbandsausschuss der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten hat die Standesregeln einstimmig beschlossen, die mit 1. Jänner 2017 in Kraft treten.
Jetzt ist es beschlossene Sache: Der Fachverband der Versicheurngsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten hat Standesregeln bekommen. Diese wurden vom Fachverbandsausschuss Ende September einstimmig beschlossen und treten mit 1. Jänner 2017 für alle österreichischen Versicherungsmakler verbindlich in Kraft. In erster Linie bezwecken die Standesregeln die Förderung der wirtschaftlichen Angelegenheiten der Mitglieder und die Förderung des Gemeinschaftsgeistes. Außerdem sollen die Standesregeln das Vertrauen der Kunden in die Versicherungsbranche weiter stärken. 

Die Standesregeln einer Fachorganisation der Wirtschaftskammer stellen eine Satzung im Sinne des Art. 120b Abs. 1 Bundes-Verfassungsgesetzes dar. Der Oberste Gerichtshof hat die Verbindlichkeit von Satzungen oder Richtlinien von Selbstverwaltungskörpern bestätigt. Diese dürfen Rechtsverhältnisse ihrer Mitglieder nach eigenen rechtspolitischen Vorstellungen hoheitlich gestalten, sofern sie dabei im Rahmen bestehender Gesetze verbleiben.

Die neu beschlossenen Standesregeln für Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten sind in vollem Wortlaut ab 1. Jänner 2017 auf der Webseite des Fachverbandes der Versicherungsmakler abrufbar.

Alle weiteren Infos liefert das PDF-File.