th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erweiterung der Musterberatungsprotokolle

Fachverband Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten hat die Beratungsprotokolle neu strukturiert und aktuell um das Protokoll Eigenheim-/Haushaltsversicherung erweitert.

Professionelle Kundenberatung ist die Kernaufgabe eines jeden Versicherungsmaklers. Beratung und Dokumentation sind gesetzlich vorgeschriebene Kardinalpflichten. Die Führung eines Beratungsprotokolls dient daher nicht nur der Erfüllung der einschlägigen Verwaltungsvorschriften, sondern spielt oft eine entscheidende und entlastende Rolle in einem allfälligen Haftungsfall.

Unter der Federführung von Klaus Koban, Leiter des Arbeitskreises Recht, hat der Fachverband der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten - unter Involvierung mehrerer erfahrener und etablierter Versicherungsmakler - vor einiger Zeit begonnen, die Muster-Beratungsprotokolle neu zu entwerfen und zu strukturieren. Die Idee dabei ist es, den typischen Versicherungsmakler mittels standardisierter "bullet-points" durch das Beratungsgespräch zu leiten, ohne einerseits zu viele Vorgaben zu machen. Andererseits, um diejenigen Punkte anzusprechen, die in der Praxis wesentlich und potenziell haftungsauslösend sein können.

Zusätzlich zum bereits bestehenden

  • Teil A (= Auftragserteilungsprotokoll, das allgemeine Punkte, z. B. personenbezogene Daten des Kunden; Art und Umfang des Auftrages, usw. abbildet) sowie zum
  • Teil B (= Risikoliste) wurde der
  • Teil C (= spartenbezogener Teil), der bis dato den Kfz-Bereich abgedeckt hat, aktuell um das Muster-Beratungsprotokoll zur Eigenheim-/Haushaltsversicherung erweitert.


Bitte beachten Sie: Die gegenständlichen Dokumente stellen jeweils unverbindliche Muster dar, die von jedem Verwender stets auf ihren jeweiligen praktischen Gebrauch zu prüfen und inhaltlich individuell anzupassen sind.