th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Open Air Offensive - Gastgarten Winterfit

Land Kärnten fördert Investitionen in Winter-Gastgärten

Kärntens Tourismus setzt im Winter auf Open-Air-Gastronomie. Unterstützt wird man dabei vom Land Kärnten: Die Anschaffung von Gastgartenausstattung wird künftig mit bis zu 2000 Euro pro Betrieb gefördert. Die Auszahlung erfolgt über die Wirtschaftskammer.

Förderung für Gastgärten
© WKK
Die Verschärfung der Corona-Maßnahmen stellt viele Kärntner Unternehmer neuerlich vor Herausforderungen. Mit der von einigen Gemeinden beschlossenen Möglichkeit, bestehende Gastgärten auch in den Herbst- und Wintermonaten zu betreiben, wird den Gästen eine neue und sichere Art geboten, ihren Gastronomie-Besuch zu genießen. Konkret entsteht so eine unkomplizierte Form der Open-Air-Gastronomie, die die Kärntner Gemeinden beleben soll. Hintergrund ist das Verlagern des Gästeaufkommens in den Außenbereich zur Reduktion von Aerosolen in Innenräumen - dies trägt dazu bei, die Infektionszahlen in Kärnten weiter niedrig zu halten.

Um die Betriebe bei einer idealen Umsetzung dieser Winter-Open-Air-Gastronomie zu unterstützen und deren Gastgärten winterfit zu machen, gibt es eine Förderaktion für die Anschaffung von Gastgartenausstattung. Schwerpunkt dieser Aktion ist das Attraktiveren von Gastgärten auch bei kälteren Temperaturen. Förderbar sind qualitätssetzende Maßnahmen zur Anpassung des Ambientes (beispielsweise Wärmelösungen).

Die wichtigstens Informationen hier im Überblick:

  • Insgesamt stehen 200.000 Euro für die Förderung zur Verfügung.
  • Die Betriebe erhalten 50 Prozent ihrer Investitionen rückerstattet.
  • Die maximale Fördersumme beträgt 2.000 Euro. Das bedeutet, es können Rechnungen in der Höhe von bis zu 4.000 Euro eingereicht werden.
  • Der Mindesteinreichbetrag beträgt 500 Euro. Es müssen also zumindest Rechnungen in der Höhe von 500 Euro eingereicht werden.
  • Start der Förderaktion ist der 27. Oktober 2020. Rechnungen können aber rückwirkend – mit Stichtag 1. September 2020 – eingereicht werden.
  • Pro Förderwerber ist nur eine Einreichung möglich.
  • Die Förderung läuft, bis die Fördersumme ausgeschöpft ist.
  • Das Budget für die Förderung kommt von Land Kärnten; Abwicklung und Auszahlung erfolgen über die Wirtschaftskammer Kärnten. Die Betriebe werden in den kommenden Tagen über die Details der Antragstellung informiert. 
Achtung!

Einreichungen sind ab 27. Oktober 2020 möglich!

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Bezirksstelle Klagenfurt
Mario Glantschnig, MSc
Telefon: 05 90 904-290
E-Mail: mario.glantschnig@wkk.or.at

Stand: