th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erhöhung des Busgewichts auf 19,5 Tonnen in Österreich umgesetzt!

Wie bereits berichtet, wurde die Anhebung der Gewichtsgrenzen bei zweiachsigen Autobussen von 18 t auf 19,5 t am 9. Juli 2015 mit BGBl. I/73/2015 veröffentlicht.
Es freut uns, dass wir damit das erste europäische Land sind, in dem die neuen EU-Regeln zu 19,5t für 2-achsige Busse auf nationaler Ebene umgesetzt werden (zur Erinnerung: bisher waren lediglich 18t zulässig) und dies bereits vor Ablauf der Umsetzungsfrist im Mai 2017!

Diese Änderung sorgt für eine Wettbewerbsgleichheit zwischen österreichischen und ausländischen Busunternehmen im touristischen Verkehr. Wir haben uns seit vielen Jahren für die Erhöhung des Gewichts für 2-achsige Autobusse eingesetzt, um  Mehrgewichte, resultierend durch Zusatzausrüstungen für Sicherheitstechnik, Umwelttechnik und Kundenanforderungen, auszugleichen. Der bestehende "Fleckerlteppich" in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten sollte damit der Vergangenheit angehören.

Lesen Sie hier das Rundschreiben des Fachverbandes mit weiteren Details.