th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Leitbild, Ziele und Grundsätze

Landesinnung Bau NÖ

Wir vertreten die gemeinsamen Interessen unserer Mitgliedsbetriebe und sind erste Service- und Anlaufstelle für die Bauwirtschaft betreffende Fragen. Es ist uns ein Anliegen, die Konkurrenz- und Wettbewerbsfähigkeit heimischer Bauunternehmen zu steigern und verbesserte Rahmenbedingungen zu erreichen.

Darüber hinaus sind wir Ansprechpartner für alle, die direkt oder indirekt mit der niederösterreichischen Bauwirtschaft zu tun haben bzw. Einfluss darauf nehmen, wie etwa die Landesregierung oder die niederösterreichischen Baubehörden.

Die Leistungen der Landesinnung Bau konzentrieren sich auf Interessenvertretung, Wissensvermittlung sowie Service, um unsere Mitgliedsbetriebe für zukünftige Anforderungen fit zu machen.

 

„Es muss sich etwas ändern“

Aus diesem Grund hat das Baugewerbe ein Forderungsprogramm erstellt, um unseren Betrieben und deren Mitarbeitern in Zukunft wieder ein wettbewerbstaugliches, faires wirtschafts- und sozialpolitisches Umfeld bieten zu können und regionale Arbeitsplätze zu bewahren.

Forderungsprogramm des Baugewerbes

1.       Angemessene Gesetzgebung, Vollziehung und Rechtsprechung

2.       Beraten statt bestrafen

3.       Forcierung der regionalen Wirtschaft

4.       Die öffentliche Hand ist kein Unternehmer

5.       Wohnbaugelder müssen zweckgebunden werden

6.       Leistbares Wohnen

7.       Lohnnebenkosten senken bei gleichzeitiger Reallohnsteigerung

8.       Qualifizierung statt Zertifizierung

9.       Keine Schein-Geschäftsführer

10.     Absicherung des umfassenden Planungsrechts für Baumeister und Klarstellung hinsichtlich           der Bauaufsicht