th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Suchmaschinen Marketing

Mehr und mehr Kunden informieren sich online, wenn sie einen konkreten Bedarf haben und es diesen zu decken gilt. Knapp 70% aller Käufe im Online-Handel entstehen aus einer Suchanfrage in einer Suchmaschine. Die Recherche nach Möglichkeiten zur Bedarfsdeckung geschieht auch dann über das Internet, wenn der Kunde beabsichtigt, im stationären Handel zu kaufen. Ungefähr ein Viertel der Käufe im stationären Handel werden durch das Internet beeinflusst. Diese Entwicklung birgt ein hohes Potenzial, diese Kunden durch einen erfolgreichen Webauftritt zu gewinnen. Um dieses Potenzial zu erschließen, ist es notwendig, den eigenen Auftritt sowie das Ranking in den Suchmaschinen zu optimieren.

Wie suchen Kunden in Suchmaschinen

In Suchmaschinen wird häufig nach dem Problem gesucht und nicht nach der Lösung. Wenn der Kunde neue Schuhe gekauft hat, die nun drücken, wird er vermutlich nicht nach „Blasenpflaster“ oder „Fersenpads“ suchen, sondern sein Problem in der Suche beschreiben und hoffen, passende Lösungsvorschläge zu finden. Welche Keywords Kunden bei der Suche häufig nutzen, kann man mit der Funktion „Auto-Vervollständigung“ der Suchmaschine herausfinden. Diese Funktion liefert wertvolle Hinweise darauf, welche Schlagworte Unternehmen im Titel und der Beschreibung des Suchergebnisses verwenden sollten, um besser in Google und Co. gefunden zu werden.   

Zusätzlich lassen sich auch aus einem persönlichen Verkaufsgespräch mit Kunden wesentliche Rückschlüsse ziehen, was diese in Suchmaschinen suchen. Denn meist werden jene Fragen, die Kunden im direkten Gespräch stellen, auch im digitalen Raum auftauchen.

SEA – Search Engine Advertising

SEA – kurz für: Search Engine Advertising – beschreibt den Einsatz von kostenpflichtigen Werbeanzeigen, um auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen möglichst weit vorne angezeigt zu werden. Diese gekauften Suchergebnisse werden als Anzeige gekennzeichnet.

Da mehr als 40 Prozent der Internet-User nicht wissen, dass es sich um Suchergebnisse mit dem Zusatz „Anzeige“ um Werbung handelt, ist der Einsatz von SEA sinnvoll, um den Bekanntheitsgrad und die Besucherfrequenz („Traffic“) auf dem Webshop zu erhöhen, sowie mehr Geschäftsabschlüsse („Conversions") zu generieren. 

Keyword-Marketing mit Google Ads

Keyword-Marketing ist eines der Instrumente, um durch bezahlte Anzeigen ein Top-Ranking in den Suchmaschinen zu erzielen. Beim Keyword-Marketing wird vom Website-Betreiber anhand von Keywords (Suchwörtern) ein Cent/Euro Betrag („CPC“ - Cost per Click) geboten, wobei das höchste Gebot an erster Stelle in den Suchergebnissen von Google – gekennzeichnet als bezahlte Anzeige - erscheint. Wichtig dabei, das reine Anzeigen des Links ist kostenfrei. Erst wenn ein Besucher dem Link durch Anklicken folgt, wird der gebotene Betrag fällig. Dieser wird pro Suchanfrage auch nur einmal berechnet, selbst wenn ein User viele Male auf den gleichen Link klickt. Das gekaufte Suchergebnis wird als Anzeige gekennzeichnet.

Das beste Ranking bringt jedoch nichts, wenn die falschen Keywords ausgewählt wurden, weil die Zielgruppe nicht nach den gewählten Suchbegriffen sucht oder die Kosten für das Ranking beim gewählten Keyword unangemessen hoch sind. Sehr oft kann man durch intelligente Auswahl von alternativen Suchbegriffen Geld sparen. Bei Google Ads ist es zudem möglich, eine regionale und zeitliche Eingrenzung vorzunehmen. Bei einem Händler, der regionale Produkte vertreibt, kann eine Eingrenzung des geografischen Gebietes sehr sinnvoll sein.

SEO – Search Engine Optimization

SEO – kurz für: Search Engine Optimization – beschreibt alle Maßnahmen, die dazu führen, dass der eigene Webshop auf den organischen Ergebnisseiten von Suchmaschinen möglichst weit vorne angezeigt wird.

Folgende Faktoren tragen zu einem besseren organischen Ranking in den Suchmaschinen bei:

  • Hochwertiger, zielgruppenrelevanter Content, der aktuell ist und einen Mehrwert bietet
  • Benutzerfreundliches und ansprechendes Design
  • Optimierte Technik, die kurze Ladezeiten sicherstellt und den Webshop auf das Endgerät anpasst
  • Empfehlungen von anderen Seiten durch Verlinkung auf Ihre Seite 

Tipps für die Darstellung im Suchergebnis 

Um ein bestmögliches Ranking in Suchmaschinen zu erreichen sowie die Besucherfrequenz („Traffic“) auf Ihrer Website zu erhöhen, sollten auch der Titel („Title“) und die Beschreibung („Description“) des Suchergebnisses optimiert werden. Der Title beeinflusst primär das Ranking in der Suchmaschine, die Description hingegen dient hauptsächlich dazu, Nutzer dazu bewegen, auf Ihre Seite zu klicken.

Der Title sollte …

  • … dem User einen Mehrwert bieten und zum Klicken animieren.
  • … nicht länger als 70 Zeichen (ohne Leerzeichen) umfassen, um nicht abgeschnitten zu werden.
  • … wichtige Keywords, nach denen Nutzer suchen, beinhalten. Bestenfalls am Anfang des Titels.
  • … mit dem Namen des Unternehmens gebrandet sein.
  • … bestenfalls für jede Unterseite unterschiedlich sein.
  • … keine generischen Wortfolgen beinhalten, wie beispielsweise „Home“ oder „About us“.
  • … keine Wortwiederholungen beinhalten.
  • … keine bloße Aneinanderreihung von Keywords darstellen.

Bei der Formulierung der Description, auch Meta-Description genannt, sollten folgende Punkte beachtet werden, um möglichst viele Nutzer dazu zu bewegen, den Webshop bzw. die Seite zu besuchen:

  • Die optimale Länge der Meta-Description beträgt zwischen 140-160 Zeichen. Wenn Ihre Website automatisch ein Datum hinzufügt, stehen auch weniger Zeichen zur Verfügung.
  • Die Description sollte die wichtigsten Punkte des Webshops bzw. der Website kurz und bündig zusammenfassen. In die Description können auch Informationen wie Preisangaben oder Bewertungen von Kunden mit einfließen.
  • Keywords sollten möglichst vorne im Text integriert sein.
  • Sonderzeichen können mehr Aufmerksamkeit auf Ihren Webshop erregen. Verwenden Sie hier Unicode Sonderzeichen und beachten Sie dabei, dass diese Zeichen die Meta-Description deutlich verlängern.

Tipp!
Analysieren Sie in regelmäßigen Abständen die Klickrate Ihrer einzelnen Seiten Ihres Webshops bzw. Ihrer Website. Ist die Klickrate niedrig, könnte die Überarbeitung des Titles sowie der Description helfen, um die Besucherfrequenz zu erhöhen.

Google MyBusiness 

GoogleMyBusiness ist ein kostenloses Tool, um den Auftritt des Unternehmens bei allen Google Anwendungen (bspw. Suche oder GoogleMaps) zu verwalten. Die wichtigsten Informationen über das Unternehmen sowie Kundenrezensionen werden in einem Banner angezeigt. Die Nutzung von GoogleMyBusiness trägt dazu bei, die Bekanntheit zu erhöhen sowie das Suchmaschinenranking zu verbessern. Zudem erhöhen die Kundenbewertungen die Kaufwahrscheinlichkeit, da der potenzielle Käufer durch die Meinung von anderen in seiner Kaufentscheidung bestärkt wird.

Stand: