th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Medizinproduktekaufmann/-frau: Ein Lehrberuf mit Zukunftschancen

Ein moderner, attraktiver und zukunftssicherer Beruf

⇒ Zielgruppe ⇐

Engagierten jungen Menschen steht mit dem neuen Lehrberuf Medizinproduktekaufmann/-frau seit 2016 ein modernes, attraktives und zukunftssicheres Berufsbild im Rahmen der dualen Ausbildung zur Verfügung.

Der Lehrberuf soll insbesondere Lehrlinge mit Interesse an Medizin, Technik, Forschung und Naturwissenschaft ansprechen. Sorgfalt und Genauigkeit sowie ein offener Umgang mit Menschen sind Voraussetzungen, die Lehrlinge dieses Berufsbilds mitbringen sollten. Die Auszubildenden erwartet ein attraktiver Arbeitsplatz in einer innovativen Wachstumsbranche.

→  Kampagnenwebsite

Hier finden Interessierte Informationen zum Berufsbild sowie eine Auswahl an Lehrbetrieben, bei denen sich potenzielle Lehrlinge direkt über die Website bewerben können.

→  Berufs- und Brancheninformationen

Hier finden Ausbilder und Lehrlinge detaillierte Informationen zum Lehrberuf Medizinproduktekaufmann/-frau.


→  Folder und Informationsbroschüren für Interessenten

Entdecke den neuen Lehrberuf . . .

Die Welt braucht Medizinprodukte. Die Welt braucht dich!


⇒ Ausbildungsinhalte ⇐

Die Ausbildungsinhalte umfassen neben den Kompetenzen des Groß- und Einzelhandels die fachlichen Schwerpunkte Medizinprodukte, Medizinische Grundkenntnisse, rechtliche Rahmenbedingungen sowie Hygiene und Qualitätsmanagement.

>> zur Ausbildungsordnung

Umfassende wechselseitige Anrechnungsmöglichkeiten zwischen dem Medizinproduktehandel und verwandten Branchen des Gewerbes und des Handwerks wurden mit Verordnung in die Lehrberufsliste aufgenommen.

>> zur VO über die Änderung der Lehrberufsliste | Verwandtschaftsregelungen


Neuer Ausbildungsleitfaden - Medizinproduktekaufmann

Der Ausbildungsleitfaden wurde entwickelt, um die österreichischen Medizinprodukte-Unternehmen bei der Lehrlingsausbildung zu unterstützen und die Ausbildungsqualität weiter auszubauen.

Erfahren Sie, wie Sie die Ausbildungsordnung in die betriebliche Praxis übertragen können. Lassen Sie sich von den Erfolgsrezepten anderer Ausbildungsbetriebe inspirieren und profitieren Sie von den zahlreichen Beispielen sowie Tipps aus der Praxis.

>> zum Ausbildungsleitfaden Medizinproduktekaufmann (m/w)


⇒ Für die Medizinprodukte-Unternehmen ⇐

Sichern Sie sich bestens ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zukunft und bilden Sie Medizinproduktekaufleute aus. Ihre Wirtschaftskammer unterstützt Sie gerne.

Imagefolder für Unternehmen


Der Weg zum MPK-Lehrbetrieb:

Feststellungsbescheid:  Vom Betrieb ist vor erstmaliger Lehrlingsausbildung (auch in einem neuen Lehrberuf) ein Antrag auf Feststellung - und zwar direkt bei der Lehrlingsstelle des jeweiligen Bundeslandes - einzureichen. Dieser ist gebührenfrei.

Bitte beachten Sie, dass vor Rechtskraft eines positiven Feststellungsbescheides das Ausbilden von Lehrlingen im jeweiligen Lehrberuf unzulässig ist!

Die Lehrlingsstelle prüft unter Mitwirkung der Arbeiterkammer, ob die Voraussetzungen im angestrebten Lehrberuf gegeben sind.

. . . zu den Voraussetzungen für Lehrbetriebe


Ausbilder:  In jedem Lehrbetrieb muss ein Ausbilder bestellt sein, der für die fachliche Ausbildung des Lehrlings verantwortlich ist. Dieser muss über eine entsprechende Ausbilderqualifikation verfügen.

Bei erstmaliger Lehrlingsausbildung dürfen Lehrlinge ab Rechtskraft des Bescheides sofort aufgenommen werden. Die Ausbilderprüfung ist dann innerhalb von 18 Monaten nachzuholen.

. . . zu weiteren Informationen zur Ausbilderprüfung und Kursen etc. 


Förderungen:  Es gibt zahlreiche Förderungen für Betriebe, die Lehrlinge beschäftigen.

. . . zu den Förderungen für Lehrbetriebe



Interesse an weiteren Informationen?

Sie sind Unternehmer, interessieren sich für den Lehrberuf und möchten immer zeitnah über aktuelle Neuigkeiten informiert werden?

Schicken Sie uns ein kurzes E-Mail mit Ihren Kontaktdaten. Wir nehmen Sie gerne unverbindlich in unseren Verteiler auf.

mpk-lehre.at
© Medizinproduktehandel in der WKO
Stand: