th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Informationen für den Markt-, Straßen- und Wanderhandel

Branchen-Info und Service-Link

Für unsere Marktfahrer:
Bitte informieren Sie sich vorab unbedingt bei der Gemeinde/beim Veranstalter, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet bzw. es eventuelle Einschränkungen (z.B. nur Lebensmittel) gibt.

Umsatzersatzrate im Handel

Zusammenfassung der neuen Umsatzersatzrate-Richtlinie


Fixkostenzuschuss II "Light" mit EUR 800.000 Obergrenze

Die Eckpunkte für den Handel im Überblick


Rechtssicherheit durch Klarstellung des BMSGPK

An Marktständen dürfen Waren verkauft werden


COVID-19-Notmaßnahmenverordnung – Bundesweite Beschränkungen ab 17.11.2020, 0:00 Uhr, in Kraft


Härtefall-Fonds für EPU und Kleinstunternehmer

Verdoppelung des Förderzeitraumes
Auf Betreiben der Wirtschaftskammer kommt es zu einer Verdoppelung des Härtefall-Fonds insoweit, dass Anträge bis zu 12 Monate aus dem Zeitraum Mitte März 2020 bis Mitte März 2021 gestellt werden können.

Ab 16. November 2020 ist die Einreichung auf Förderung aus dem Härtefall-Fonds für das achte "Corona-Monat" (von 16. Oktober bis 15. November 2020) über das Antragsformular möglich.

Unternehmen können mindestens 1.000 Euro und maximal 2.500 Euro pro Monat beantragen.

Für 12 Monate beträgt der Minimalbetrag 12.000 Euro und der Maximalbetrag 30.000 Euro.
>> Härtefall-Fonds-Infoseite


Novelle der COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung


3. Novelle der COVID-19-Maßnahmenverordnung tritt am 25.10.2020 in Kraft

Speisen und Getränke dürfen im Freien an Imbissständen, wie beispielsweise an Würstelständen, Kebabständen, Punschständen und Gastronomieständen von Märkten oder Gelegenheitsmärkten im Sinne des § 10c an Verabreichungsplätzen auch im Stehen konsumiert werden.

>> 3. COVID-19-MV-Novelle


Verordnung für Gelegenheitsmärkte (Weihnachtsmärkte)

Die wichtigsten Regelungen im Überblick


10. COVID-19-Lockerungs-VO – gültig ab Montag, 14.9.2020

Die neuen Bestimmungen über die Maskenpflicht sind kundgemacht


Fixkostenzuschuss – Phase 2

Anträge via Finanzonline für die Tranche 1 ab dem 16.9.2020 und für die Tranche 2 ab dem 16.12.2020 möglich

Das Bundesministerium für Finanzen hat die neue Förderrichtlinie für die Phase 2 des Instrumentes Fixkostenzuschuss aus dem Corona-Hilfs-Fonds online gestellt.

Informationen finden Sie hier: Website des BMFFinanzonlineWKO Factsheet


Schutzmasken

WKÖ organisiert Schutzmasken für heimische Betriebe


Entbürokratisierung bei der Übermittlung von Daten

Der Ministerrat hat am 7.10.2020 als Unterstützung für die Unternehmen u.a. das "Once-Only-Prinzip" beschlossen. Dies bedeutet, dass Unternehmen Daten bzw. Informationen, die sie der öffentlichen Hand übermittelt haben, in Zukunft nur einmal bereitstellen müssen. Es entfallen so Mehrfacheingaben.


Geld für Unternehmen: Fixkostenzuschuss kann bereits heuer ausbezahlt werden.

Anträge dafür können bereits ab 20. Mai gestellt werden.

>> Weitere Informationen


Coronavirus: Wirtschaftskammer als Anlaufstelle für Unternehmen

Info-Service zu Covid-19 für betroffene Firmen

Stand: