th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Austria Guides Academy Veranstaltungen

alle Infos zu den einzelnen AGA Veranstaltungen
Tipp!

Bei den einzelnen Veranstaltungen den AGA-Weiterbildungspass nicht vergessen!

AGA-Veranstaltungen aus NÖ:   

Befüllung der NÖ-Veranstaltungsdatenbank

Mit Mag. Petra Choc
Termin: 10.2.2021 / 18 -19 Uhr 
Für alle Guides, die offene Führungen über den NÖ-Veranstaltungskalender selbst bewerben wollen und zu diesem Zweck die Datenbank richtig befüllen wollen. Petra Choc erklärt, wie es geht! 
Online-Tool: Jiit.si – Link wird rechtzeitig zugeschickt.

Virtuelle  und sagenhafte Führung durch die Burgruine Aggstein

Mit Märchenerzählerin Dena Seidl 
Termin: 11.2.2021 / 18 – 19.30 Uhr 
Kosten: keine  (übernimmt freundlicherweise der Verein!) 
Inhalt: Online-Tool: Jiit.si – Link wird rechtzeitig zugeschickt.

  • eine virtuelle Reise durch die Burgruine Aggstein
  • die mündliche freie Erzählkunst erleben
  • Sagen von der Aggstein, bzw. der Wachau

Virtulleum und Dominikanerkloster Tulln

Mit Mag. Christoph Helfer
Termin: 23.2.2021  / 17 – 18.30 Uhr
Kosten: keine  (übernimmt freundlicherweise der Verein!)

"Virtulleum, wie? - Ab in die App!"
Was ist das Virtulleum? (Idee und Konzept) Wie funktioniert das Virtulleum? (Einstieg und Handhabung) Was steckt hinter dem Virtulleum? (Verknüpfung von Digitalem und Analogem, von Historischem und Heutigem) Warum lohnt sich ein Besuch im Virtulleum?

"Das Kloster der Dominikanerinnen in Tulln. Vom mittelalterlichen Monasterium zum modernen Museum".
Das Tullner Frauenkloster war 1280 die erste Stiftung König Rudolfs I. auf österreichischem Boden. Das kaiserliche Frauenstift, das vierhundert Jahre lang Bestand hatte und dessen Gebäude noch nach der Auflösung des Konvents ein wechselvolles Schicksal durchlebten, verknüpft damit die habsburgische Historie mit der Geschichte der Stadt.
Online-Tool: Teams – Links wird rechtzeitig zugeschickt 
 

Eine Anmeldung erfolgt bitte direkt an Frau Mag. Hauleitner per Mail an: office@kremskultur.at.


Die einzelnen Termine zu den AGA-Veranstaltungen sowie allgemeine Informationen über die Austria Guides Acadamy finden Sie unter (Interner Mitgliederbereich/Austria Guides Acadamy).

Stand: