th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Schulbesuchsprojekt: Lehrlingswerbung in Schulen

Eine Initiative der Landesinnungen der Elektrotechniker, Installateure und Mechatroniker

Als voller Erfolg hat sich das Kooperationsprojekt der Landesinnungen der Elektrotechniker, der Installateure und der Mechatroniker herausgestellt, welches Seit dem Schuljahr 2018/19 läuft. Bei diesem Projekt werden die 3. und 4. Klassen der Mittelschulen besucht, um bei den Schüler:innen die tollen Ausbildungs- und Karrierechancen mit einer technischen Lehre in den heimischen Gewerbebetrieben aufzuzeigen. Vielen Jugendlichen ist nicht klar, wie interessant und spannend ein technischer Beruf in den genannten Bereichen in der heutigen Zeit sein kann. Mit dem von den Innungen initiierten branchenübergreifenden Schulbesuchsprojekt wird mit einem für die Zielgruppe maßgeschneiderten pädagogischen Konzept den Jugendlichen erklärt, welche Chancen und Möglichkeiten sich mit einer technischen Ausbildung bieten.  

Mittlerweile konnten weit über 1.000 Vorträge in über 200 verschiedenen Schulen abgehalten werden. Die Lehrbetriebe der teilnehmenden Branchen werden vor den Terminen in der Region eingeladen, um gemeinsam mit einem Lehrling aus dem eigenen Betrieb über die Ausbildung zu berichten. 


© Der 1000. Vortrag fand in der Leonardo da Vinci-Mittelschule in Linz statt


Mehrfache Qualitätssicherung

Um das Projekt laufend optimieren zu können werden die besuchten Schulen regelmäßig mittels standardisiertem Rückmeldebogen befragt. Weiters werden die Schüler:innen selbst mittels Webformular um eine Rückmeldung ersucht (um die Motivation zu steigern ist dies mit einem jährlichen Gewinnspiel verbunden). Zusätzlich erhalten wir Rückmeldungen von den Lehrbetrieben und Funktionären, die bei den Schulbesuchen dabei sind. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Projekt die Bedürfnisse aller Zielgruppen abdeckt.


Rückmeldungen der Schulen: 

100 % der Schulen sehen die Vorstellung von gewerblichen (technischen) Lehrberufen durch die gesetzliche Branchenvertretung positiv und sagen, dass die Terminvereinbarung problemlos geklappt hat. 

98 % der Schulen würden dieses Angebot auch anderen Schulen weiterempfehlen.

 

Statements von Lehrer/innen am Rückmeldebogen:

  • „Die Vorstellung von gewerblichen (technischen) Lehrberufen durch die gesetzliche Branchenvertretung ist meiner Meinung nach sehr wichtig und vorteilhaft. Denn ein Vortrag von kompetenten Experten der WKO aus „erster Hand“ ist viel effizienter und informativer, als es ein Lehrervortrag je sein kann." 
  • „Die Schüler bekommen sowohl Fachinformationen als auch altersgemäße Infos mit Kurzfilmen.“
     

Rückmeldungen der Schüler/innen: 

98 % der Schüler/innen bewerten den Schulbesuch positiv. 

64 % der Schüler/innen geben an, dass der Schulbesuch ihre Entscheidung für die Berufsauswahl beeinflusst hat.

 

Statements von Schülern auf der Feedback-Webseite: 

  • „Ich habe es sehr gut gefunden und einen Einblick in diese Berufe bekommen.“
  • „War sehr gut. Die Mitarbeiterin hat es super erklärt und ich habe mir sehr wichtige Infos mit nach Hause genommen. Ich habe jetzt eine Ahnung wie ich weitergehen könnte. DANKE“
  • „Ich finde es richtig super, dass jede Antwort von uns respektiert und bearbeitet wurde.“
  • „Alles war sehr gut. Nichts zu verbessern! Weiter so...“

Wir sind sicher, dass wir mit diesem Projekt gemeinsam mit den regionalen Ausbildungsbetrieben noch mehr Schülerinnen und Schüler auf die tollen Möglichkeiten einer technischen Lehre in den heimischen Gewerbebetrieben aufmerksam machen können.

Stand: