th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lehrling, Meister, Europameister!

Gewerbeordnung macht Sinn

Grandioser Erfolg bei der Berufs-EM 2016 in Göteborg: Österreichische Fachkräfte räumen 14 Medaillen ab, Malerin Lisa Janisch wird gar zur besten Fachkraft Europas gekürt. Insgesamt  gehen allein 7 der 14 Medaillen auf das Konto von Gewerbe und Handwerk. Die Grundlage für diesen Erfolg bildet die Gewerbeordnung. Denn sie stellt sicher, dass in den  Meisterberufen hochqualifizierte UnternehmerInnen ihr Know-how an den Nachwuchs weitergeben. Damit ist die Gewerbeordnung ein echter Ausbildungsanreiz.

 

OÖ trat mit insgesamt 13 KandidatInnen in 10 Bewerben an und konnte dabei 6 Medaillen erringen.

 

Gold: Mit Thomas Rudlstorfer haben wir im Beruf der Steinmetze wieder einen Europameister (Fa. Strasser Steine GmbH, St. Martin i.M.)

 

Die Landschaftsgärtner Gabriel Rauch (Firma Klaus Hennerbichler aus Hagenberg) und Katharina Strasser (Garten Dobretzberger, Waizenkirchen) sowie die Rezeptionistin Daniela Lengauer vom Kurhotel Bad Zell konnten jeweils Silber erringen.

 

Schließlich gab es für OÖ auch noch drei Bronzemedaillen:

Thomas Schwarzinger, Anlagenelektrik, Voestalpine

Isabella Schierl, Modetechnologie, Lanz Trachtenmoden/Sbg.

Michael Kranawetter, Spengler, Strasser Dach

 

4 Diplome „Medallion for Excellence“:

Markus Kieslinger, Schweißen

Hannes Scheba, Mechatronik

Bernhard Simader, Kälteanlagentechnik

Michael Steinbauer, Mechatronik